BODO WARTKE - Was, wenn doch? Tickets - Siegen, Siegerlandhalle - Leonhard-Gläser-Saal

Event-Datum
Freitag, den 26. Januar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Koblenzer Straße 151,
57072 Siegen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Konzertbüro Emmert GmbH (Kontakt)

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen sind nur über den Veranstalter buchbar. Tel.: 06691 22460.
Bei ermäßigten Karten ist die Berechtigung am Saaleinlass nachzuweisen.
Ticketpreise
von 27,80 EUR bis 37,80 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Bodo Wartke

Bodo Wartke


Der deutschsprachige Musikkabarettist, Liedermacher und Schauspieler Bodo Wartke wurde 1977 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur entschied er sich zunächst für ein Physikstudium, das er allerdings nach einem Jahr abbrach, um dann fünf Jahre Musik auf Lehramt zu studieren. Währenddessen erkannte er sein Talent zum Liederschreiben und konzentrierte sich vermehrt auf das Schreiben eigener Texte. Dies gelang ihm so gut, dass er mehrere Male Preise (NDR- Comedy-Preis, Bundeswettbewerb Gesang) in der Sparte „Chanson“ und „Kabarett“ abräumte.

Wortwitz und ein Gefühl für Rhythmus zeichnen Bodos Lieder aus und haben zum Beispiel Basta und die Wise Guys dazu veranlasst, seine Lieder zu covern. So ist  Ja, Schatz! (2003), ein makaber-witziges Lied über den Wunsch eines Ehemannes, seine Frau zu ermorden. Dass Bodo auch anders kann, zeigt er in seinen Liedern Christine oder Das falsche Pferd. In Ersterem verarbeitet er den Tod seiner Schwester, die starb, als Bodo gerade mal drei Jahre alt war. Das falsche Pferd stellt den eigenen Lebensentwurf infrage und endet mit den passenden Worten Was, wenn doch? – wie auch der Titel seines aktuellen Programms, mit dem er seit 2016 durch Deutschland tourt.


Was, wenn doch?
– Klavierkabarett der Extraklasse

Die Show macht Lust auf das Leben und Mut zum Optimismus! Zum Glück für alle Fans wird es von dieser Tour sogar einen Konzertfilm geben, der es einem ermöglicht, diese Leichtigkeit erneut per Knopfdruck zu erleben. Denn was wir alle wissen: Nicht jeder findet die Zeit, Bodo Wartke live zu erleben. Und das ist auch genau das, was er in Was, wenn doch? anprangert. Gesellschaftspolitisch ist er also allemal, nur politisch will Bodo nicht werden, denn davon hat er zu wenig Ahnung, wie er selbst meint. Doch neben aller Tiefe und Ernsthaftigkeit weiß Bodo seine treue Anhängerschaft vor allem mit viel Witz und Spontanität zu begeistern und hat immer noch ein Ass im Ärmel.

König Ödipus (seit 2009) und Antigone (2018) sind Ein-Mann-Theaterstücke, die Bodo selbst umgeschrieben hat und in denen er manchmal bis zu 14 verschiedene Personen verkörpert. Dabei kann es auch mal vorkommen, dass Bodo den Text vergisst und sich die „Personen“ den Text gegenseitig vorsagen müssen- was urkomisch ist, da er selbst alle spielt! Auch mit seiner Show Klavierdelikte greift er viele Alltagsprobleme auf und lässt das Publikum an seinen komischen Lösungen teilhaben.

Lasst Euch selbst davon überzeugen und erlebt Bodo Wartke mit König Ödipus, Klavierdelikte oder Was, wenn doch? live auch in Eurer Nähe!

Bild: Siegerlandhalle Siegen

Aufrund der räumlichen und technischen Infrastruktur, sowie der geographischen Lage, bietet die Siegerlandhalle hervorragende Möglichkeiten zur Durchführung kleinerer und größerer Tagungsveranstaltungen. Der Große Saal eigent sich für Kongresse und Tagungen mit einer Kapazität von bis zu 800 Plätze parlamentarisch. Ergänzt wird der Saal durch ein über 1.000 Quadratmeter großes Foyer für begleitende Ausstellungen.

Neben dem Großen Saal steht der Leonhard-Gläser-Saal mit 400 Plätzen parlamentarisch zur Verfügung. Ergänzt werden die beiden Säle durch neun Weitere, die eine Sitzplatzkapazität von 16 bis 250 Personen in parlamenatrischer Bestuhlung haben. Die Säle können für kleinere Tagungen oder als ergänzende Workshopräume genutzt werden.

(Quelle: siegen.de) (Bild: uni-siegen.de)

Siegerlandhalle - Leonhard-Gläser-Saal, Siegen