BODO WARTKE - Was, wenn doch? Tickets - Siegen, Siegerlandhalle - Leonhard-Gläser-Saal

Event-Datum
Freitag, den 26. Januar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Koblenzer Straße 151,
57072 Siegen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Konzertbüro Emmert GmbH (Kontakt)

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer und Begleitpersonen sind nur über den Veranstalter buchbar. Tel.: 06691 22460.
Bei ermäßigten Karten ist die Berechtigung am Saaleinlass nachzuweisen.
Ticketpreise
von 27,80 EUR bis 37,80 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Bodo Wartke

Bodo Wartke – Was, wenn doch?

 
Mit seinem fünften Klavierkabarettprogramm bezeugt Bodo Wartke, dass es möglich ist, seiner Bühnenkunst treu zu bleiben und zugleich für neue Begegnungen und Einflüsse offen zu sein. Der Sprachjongleur, der auf eine bald 20 Jahre währende Karriere zurückblicken kann, macht sich sinnend und singend auf den Weg – jede Menge Fragen im Gepäck – und lädt das Publikum zu einem Perspektivwechsel ein.
 
Was, wenn doch? bietet mitreißendes Klavierkabarett in Reimkultur ebenso wie verblüffende Denkanstöße beim augenzwinkernden Blick auf unser alltägliches Miteinander. Bodo Wartke scheut sich nicht, einfache, existenzielle Fragen zu stellen: Was treibt uns an? Wieso fällt es uns schwer, Wandel als Chance anzunehmen? Warum handeln wir aus Angst anstatt aus Liebe?

Swingende Notwendigkeit

 
Bodo Wartke & The Capital Dance Orchestra gemeinsam auf der Bühne!
 

Das Programm Swingende Notwendigkeit präsentiert das Beste von Bodo Wartke in exzellenten Orchester-Arrangements: Da haben sich zwei gefunden! Der preisgekrönte Klavierkabarettist Bodo Wartke, der sich mit Swingende Notwendigkeit einen Traum erfüllt, und David Canisius, Dirigent und Geiger, für den Swing ein Lebensgefühl ist, das er mit dem Capital Dance Orchestra in die Welt trägt. Aus einer Zufallsbegegnung am Flughafen entstanden Ideen und schließlich ein opulentes Programm mit Evergreens aus Bodo Wartkes vier Klavierkabarettprogrammen und ganz neuen Kompositionen. Mit seinem ausgeprägten Gespür für gute Unterhaltung, einem bestens aufgelegten Orchester und bezaubernden Backgroundsängerinnen erweckt ein charmanter Bodo Wartke die legendären Tanzpaläste in ihrer ganzen Pracht zu neuem Leben. 'Swingende Notwendigkeit' ist ein mitreißendes musikalisches Feuerwerk, das sämtliche Spielarten des Swing und alle angrenzenden Stile präsentiert! Bodo Wartke betritt Neuland und zeigt die ganze Bandbreite seines Könnens. Wir erleben einen singenden, tanzenden und steppenden Entertainer, der mit seiner einzigartigen Spontanität auch die ganz große Revue locker aufs Parkett zaubert.

20 Jahre – 20 Bühnen
Jubiläumstour 2016

Im Herbst 2016 kann Bodo Wartke auf eine 20 Jahre währende Bühnenkarriere zurückblicken. Am 16. November 1996 gab der damals 19-jährige in der Aula seiner ehemaligen Schule in Bad Schwartau sein erstes abendfüllendes Konzert. Am 16. November 2015 jährt sich dieser Tag und das 20. Bühnenjahr des Klavierkabarettisten beginnt.

Aus diesem Anlass findet 2016 eine feine, kleine Jubiläumstour unter dem Motto 20 Jahre – 20 Bühnen statt. Ein weitgereister Bodo Wartke kehrt an 20 der zahlreichen Orte seiner ersten Bühnenschritte und –erfolge zurück und präsentiert einen rasanten Querschnitt durch 20 Jahre Klavierkabarett in Reimkultur mit Evergreens aus seinen fünf Klavierkabarettprogrammen und ganz neuen Kompositionen.

Die Jubiläumstour verspricht unangestaubt-nostalgische Abende mit Bodo Wartke, hautnah und in Wohnzimmeratmosphäre!

Bild: Siegerlandhalle Siegen

Aufrund der räumlichen und technischen Infrastruktur, sowie der geographischen Lage, bietet die Siegerlandhalle hervorragende Möglichkeiten zur Durchführung kleinerer und größerer Tagungsveranstaltungen. Der Große Saal eigent sich für Kongresse und Tagungen mit einer Kapazität von bis zu 800 Plätze parlamentarisch. Ergänzt wird der Saal durch ein über 1.000 Quadratmeter großes Foyer für begleitende Ausstellungen.

Neben dem Großen Saal steht der Leonhard-Gläser-Saal mit 400 Plätzen parlamentarisch zur Verfügung. Ergänzt werden die beiden Säle durch neun Weitere, die eine Sitzplatzkapazität von 16 bis 250 Personen in parlamenatrischer Bestuhlung haben. Die Säle können für kleinere Tagungen oder als ergänzende Workshopräume genutzt werden.

(Quelle: siegen.de) (Bild: uni-siegen.de)

Siegerlandhalle - Leonhard-Gläser-Saal, Siegen