BRAUTZILLAS - Die Show übers Heiraten und darüber hinaus Tickets - Berlin, Heimathafen Neukölln

Event-Datum
Donnerstag, den 23. Januar 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Karl-Marx-Straße 141,
12043 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Saalbau Neukölln Kultur & Veranstaltungs gGmbH (Kontakt)

Sofern verfügbar, erhalten Schüler, Studenten & BerlinPass Inhaber ermäßigte Tickets.
Ermäßigungsberechtigte müssen beim Einlass neben dem Ticket den Ermäßigungsnachweis vorlegen.

Plätze für Rollstuhlfahrer sind nur im Saal verfügbar (Karten über die Kasse im Heimathafen)
Ticketpreise
ab 23,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Brautzillas - Constanze Behrends & Melanie Haupt
Bei koreanischen Hochzeiten wird dem Bräutigam mit Fischen auf die nackten Fusssohlen geschlagen, um seine Potenz zu erhöhen. In Thailand ist die gesamte Familie während der Hochzeitsnacht anwesend. In Schottland und Kenia werden Bräute mit Dreck und faulen Eiern beworfen, um sie auf die Herausforderungen der Ehe vorzubereiten und in Österreich werden Männer beim Junggesellenabschied aus Spaß gekreuzigt – was wohl schon zu schweren Unfällen führte.
Jede Kultur hat so etwas wie ein Hochzeitsritual. Von den wochenlangen indischen Zeremonien über die besoffene Las Vegas Trauung oder das piefige deutsche Standesamt, in dem nun endlich auch die Ehe für Alle erlaubt ist, sind die Umstände dabei extrem unterschiedlich und eine individuelle Entscheidung. Denn eine Eheschließung ist immer ein Wendepunkt in der eigenen Biographie, selbst wenn es nicht klappt – dann ist die Scheidung der nächste.
Der »schönste Tag im Leben« ist vielleicht nicht immer der schönste, sicherlich aber einer der wichtigsten und interessantesten Tage. Schließlich entscheidet man oder frau sich dazu, den Rest der Erdenzeit mit einer/m Gefährtin/en zu verbringen. Der Druck ist entsprechend hoch.

Eine Brautzilla (Mix aus Braut und Godzilla) fordert rosa Schwäne, möchte, dass sich alle Brautjungfern die Haare färben und explodiert, weil ihre Oma einen Tag vor der Hochzeit gestorben ist. Jetzt muss sie die Sitzordnung neu planen!

Die musikalische Show »Brautzillas« beleuchtet in Monologen, Szenen und Songs die lustigsten Heiratsbräuche, romantischsten Liebesgeschichten, traurigsten Trennungen und komischsten Anekdoten rund um den Mythos Hochzeit. Die beiden Schauspielerinnen Melanie Haupt und Constanze Behrends spielen circa 20 verschiedene Bräute und Bräutigame, basierend auf wahren Geschichten. Sie singen den Trauzeuginnen Blues, berichten von Hochzeiten in Extremsituationen, arrangierten Ehen und exzessiven Scheidungspartys. Sie präsentieren Sätze, die Bräute sagen und Sätze, die Bräute niemals hören wollen. Die Hochzeitshasserin verteidigt ihren Standpunkt gegenüber der Frau, für die eine Ehe der Sinn des Lebens ist und der Club der anonymen Bräutigame klagt sein Leid.

Als durchgehende Story erfahren wir die Lebensgeschichte von Melanie und Constanze, die seit Jahren befreundet sind. Constanze hat schon zwei gescheiterte Ehen hinter sich und gerade ihren dritten Heiratsantrag bekommen. Das versucht sie ihrer Freundin Melanie schonend beizubringen. Wir hören vom Verliebtsein, von Betrug und Verlust, der Langeweile und dem Herzschmerz und fiebern mit, ob Constanzes nächste Ehe vielleicht endlich das ersehnte Happy End bringt – wobei natürlich die Frage bleibt, ob der Hafen der Ehe überhaupt der Ort ist, an dem frau ihr Happy End findet.


Von und mit:
Constanze Behrends (Text & Schauspiel)
Die Autorin und Schauspielerin von »Gutes Wedding, schlechtes Wedding« hat eigene Erfahrungen mit dem Thema Hochzeit und Scheidung. Ihr Spezialgebiet sind zeitgenössische Stoffe mit Humor und Tiefgang, z.B. »Beziehungskiste« (Heimathafen Neukölln) sowie Musicals wie »Jana & Janis« (Schmidtchen Hamburg), für die sie zahlreiche Preise gewann.
Melanie Haupt (Musik & Schauspiel)
Die Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin hat niemals vor zu heiraten. Sie ist in den unterschiedlichsten Produktionen deutschlandweit unterwegs, unter anderem als feste Bühnenpartnerin von Bodo Wartke und führt regelmäßig ihre selbstentwickelten Stücke »Hauptquartier« und »Frauen an der Steuer« auf. Außerdem komponiert Melanie Songs und schreibt Songtexte.
Bild: Heimathafen Neukölln Berlin

Informationen zum Heimathafen Neukölln in Berlin:
 
Der Heimathafen Neukölln steht seit 2009 für neues Volkstheater aus Berlin. Mit einem vielfältigen Programm aus Schauspielproduktionen, Musiktheater, Konzerten, Lesungen und neuen Show-Formaten hat der Heimathafen dem vielschichtigen Bezirk Neukölln eine Stimme verliehen - geprägt von einem Crossover an Stilen, Genres und Kulturen.
 
Mit dem neuen Motto Wir Sind Volkstheater! setzen sie auch im Jahr 2018 ihr Anliegen fort, Volkstheater neu zu erfinden und provokant und kontrovers mit Leben zu füllen. (Bild & Text: heimathafen-neukoelln.de)