Bach - Telemann Tickets - Leipzig, MDR-Studio am Augustusplatz

Event-Datum
Freitag, den 11. September 2020
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Augustusplatz 9a,
04109 Leipzig
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten von MDR Klassik, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.
Ticketpreise
ab 21,50 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR-Sinfonieorchester
BACH – TELEMANN

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685–1750)
»Non sa che sia dolore« Kantate BWV 209
»Jauchzet Gott in allen Landen« Kantate BWV 51

GEORG PHILIPP TELEMANN (1681–1767)
Konzert für Trompete, Violine, Streicher und Basso continuo TWV 51: D7
Trio e-Moll TWV 42: e2 aus »Tafelmusik II«

JOHANN GOTTLIEB JANITSCH (1708–1762)
Quartett Es-Dur für Flöte, 2 Violinen und Basso continuo
Katharina Kunz Sopran (Mitglied des MDR-Rundfunkchores)
Thomas Fleck Violine Ute Günther Flöte Philipp Lang Trompete u. a.

(Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters)

Ein Ständchen von Johann Sebastian Bach – wer würde sich das nicht wünschen? Beim
Barockmeister höchstpersönlich gab ein Kreis von Studienfreunden die Kantate »Non sa
che sia dolore« in Auftrag, um den Ansbacher Justizrat Albrecht Beck nach Abschluss seines
Leipziger Studiums in die Heimat zu verabschieden. Ein Ausnahmewerk in Bachs Kantatenschaffen,
denn die Komposition folgt einem italienischen Text, der mit großer Geste von
schmerzensreichem Abschied berichtet. Das charmante Kleinod steht in diesem Kammermusikkonzert
einer von Bachs berühmtesten Kantaten gegenüber: »Jauchzet Gott in allen
Landen« lässt den Koloratursopran und die Solotrompete gleichermaßen virtuos jubilieren.