Bach Tickets - Leipzig, MDR Würfel

Event-Datum
Freitag, den 09. März 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Augustusplatz 9a,
04109 Leipzig
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK (Kontakt)

Ermäßigungen im Vorverkauf gelten für Abonnenten, Schüler und Studenten, Familien mit maximal 2 Erwachsenen und Kindern bis 16 Jahre, Arbeitsuchende, Inhaber der Leipzig-Card, Inhaber der EhrenamtsCard, Menschen mit Behinderungen, Rollstuhlfahrer und Rentner. Ermäßigungsnachweise sind unaufgefordert an der Einlasskontrolle zu erbringen.

Menschen mit Behinderungen und Rollstuhlfahrer erhalten Ihre Tickets unter 0341 94 67 66 99. Die Begleitperson (B im Ausweis) erhält ein kostenfreies Ticket.

Ermäßigungen an der Abendkasse ausschließlich für Schüler und Studenten.
Ticketpreise
ab 21,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: MDR Rundfunkchor
Johann Sebastian Bach (1685 –1750)
»Ob bei uns ist der Sünden viel« aus BWV 38
»Die Kunst der Fuge« BWV 1080 (Ausschnitte)
»Was mein Gott will, das g‘scheh allzeit« BWV 111

MITGLIEDER DES MDR RUNDFUNKCHORES:
KATHARINA KUNZ - SOPRAN
KLAUDIA ZEINER - ALT
ALBRECHT SACK - TENOR
FELIX PLOCK - BASS

KAMMERSYMPHONIE LEIPZIG
MITGLIEDER DES
MDR SINFONIEORCHESTERS
STEPHAN MAI - VIOLINE UND LEITUNG

Im März 2018 kann es nur einen geben, den die Kammersymphonie
Leipzig auf ihr Programm setzt: Johann Sebastian Bach. Am
21. März ist es nämlich genau 333 Jahre her, dass der große Barockmeister
in der Eisenacher Georgenkirche die Taufe empfing. Die
abendländische Musikgeschichte ohne ihn? Unvorstellbar! Und
auch das musikalische Leipzig trägt für alle Zeiten seine Handschrift.
Die Kammersymphonie Leipzig feiert Bach mit Werken, die
in seinem Gesamtwerk eine herausragende Stellung einnehmen,
ja für seine Epoche und darüber hinaus wegweisend waren. So
zählt etwa Was mein Gott will, das g’scheh allzeit zu seinen
beeindruckendsten Kantaten der Passionszeit. Und zu behaupten,
seine Kunst der Fuge wäre eine der Säulen, auf denen die gesamte
Musikgeschichte ruht, ist auch kaum übertrieben.

MDR Würfel, Leipzig