Bild: Bachfest - Tübingen
Tickets für das Tübinger Bachfest vom 28.09. - 07.10.2018. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Das 93. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft e.V. findet vom 28. September bis 7. Oktober 2018 in Tübingen statt. Kooperationspartner sind die Universitätsstadt Tübingen, die Eberhard Karls Universität Tübingen, die Stiftskirche Tübingen und die Hochschule für Kirchenmusik Tübingen.

Tübingen als Bachstadt
Johann Sebastian Bach war nie in Tübingen. Doch Tübingen ist schon lange eine Bachstadt: Generationen von Musikerinnen und Musikern – darunter auch die vielen Chöre in der Stadt – pflegen „ihren“ Bach. Die Tübinger Motette in der Stiftskirche wurde bereits 1945 nach dem Vorbild der Leipziger Motette als wöchentlich stattfindende liturgisch-musikalische Abendveranstaltung eingeführt. Und von den Lehrenden der Eberhard Karls Universität Tübingen gingen wichtige Impulse für die Bachforschung aus. Im Frühjahr 2013 hat Tübingen den Zuschlag der Neuen Bachgesellschaft mit Sitz in Leipzig erhalten, das jährlich von Stadt zu Stadt wandernde Bachfest im Jahr 2018 auszurichten.

Musikfreunde aus der ganzen Welt
Zehn Tage wird Johann Sebastian Bach mit seiner Musik die Universitätsstadt prägen. Künstlerinnen und Künstler werden zu Gast sein, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler werden sich austauschen, Studierende, Kinder und Jugendliche, klassische Musiker und Hip-Hopper, Literaten und Jazzer, Filmemacher und Kuratoren werden „ihren“ Bach präsentieren. Im Rahmen des Bachfestes wird zudem die Neue Bachgesellschaft, die weltweit rund 3.200 Mitglieder zählt, ihre Mitgliederversammlung in Tübingen abhalten.

Das Motto: „Bach bearbeitet“
Über 60 Veranstaltungen bilden das Programm des Bachfestes unter dem Motto „Bach bearbeitet“. Dabei werden alle Lesarten und Blickwinkel ausgelotet: Bach bearbeitet Komponisten seiner Zeit, Bach bearbeitet sich selbst, Bach wird bearbeitet von nachfolgenden Komponisten, Bach wird bearbeitet durch Instrumentationen oder Arrangements, das musikalische Motiv B-A-C-H wird bearbeitet in mannigfaltigen Variationen, schließlich: Das aktuelle Bild, das sich Publikum, Kritik und Wissenschaft von Bach machen, wird bearbeitet und neu geschärft durch wissenschaftliche Symposien, Ausstellungen und Filme.

Künstlerische Leitung
Philipp Amelung (Universitätsmusikdirektor der Eberhard Karls Universität Tübingen)
Professor Ingo Bredenbach (Kirchenmusikdirektor des Kantorats der Stiftskirche Tübingen)
Professor Christian Fischer (Rektor der Hochschule für Kirchenmusik Tübingen)

(Text und Foto: tuebingen.de)