"Weihnachten in Moskau und Paris" Tickets - Freiburg im Breisgau, Konzerthaus, Rolf-Böhme-Saal

Event-Datum
Sonntag, den 01. Dezember 2019
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Konrad-Adenauer-Platz 1,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Albert Konzerte GmbH (Kontakt)

Bei allen Albert-Konzerten im Balthasar-Neumann-Zyklus am 18.10.2019, 01.12.2019, 21.04.2020 und 10.05.2020 erhalten Inhaber der BZCard bei allen Geschäftsstellen des BZ-Karten-Service und Inhaber der SWR2-Kulturkarte bei allen bekannten Vorverkaufsstellen gegen Vorlage des Ausweises einen Rabatt von 10% (limitiertes Kontingent). Der Ausweis muss auch beim Einlass bereit gehalten werden.

Abonnenten der Albert Konzerte erhalten bei Buchung von Einzelkarten für das Konzert am 01.12.2019
beim Kartenbüro der Albert Konzerte einen Rabatt von 10%.

Schüler und Studierende bis 27 Jahre...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 48,00 EUR bis 109,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Albert Konzerte
Atmosphärischer Adventsbeginn - Sie stehen für musikalische Exzellenz, kreative Programmgestaltung und Konzerterlebnisse der Extraklasse: Thomas Hengelbrock und seine Balthasar-Neumann-Ensembles. Sie machen damit ihrem Namenspatron alle Ehre: Baumeister Balthasar Neumann war selbst ein künstlerisch wagemutiger Pionier mit Ehrgeiz für ganzheitliche Konzeptionen. Die Erfolgsgeschichte des Balthasar-Neumann-Chores nahm ihren Anfang bekanntlich in Freiburg, wo sich 1991 zwölf Sänger zu einer Probe trafen. Inzwischen variabel in der Größe, aber stets zusammengesetzt aus vorzüglichen Gesangssolisten, feiert man den Projektchor längst als eines der besten Vokalensembles der Welt. Auch das 1995 gegründete Balthasar-Neumann-Ensemble folgt dem Prinzip, Instrumentalsolisten zu einer Spezialisten-Formation für das Repertoire des 17. und 18. Jahrhunderts zu vereinen.

Längst machen die Balthasar-Neumann-Ensembles ihr historisches Wissen aber auch für romantische und zeitgenössische Werke fruchtbar. Und so erlebt man 2019 erstmals Saint-Saëns’ großes, um eine Orgel bereichertes Weihnachtsoratorium von 1860 auf historischem Instrumentarium. Der erste Teil des Weihnachtskonzerts nimmt jedoch zunächst die Klangwelt der russischen Romantik in den Fokus – mal weltlich-instrumental, mal orthodox-spirituell, wie etwa mit den Werken des produktiven Kantors der Moskauer Christ-Erlöser-Kathedrale Pavel Tschesnokow, der vor der Zäsur der Russischen Revolution über 400 liturgisch inspirierte Werke komponierte.

Programm:
Tschaikowsky, Adagio molto Es-Dur CW 326
Tschesnokow, Psalm 74 (Spasenije sodelal) op. 25/5; Mariä Verkündigung (Sovet prevechnyi) op. 40/2; Cherubim-Hymnus (Cheruvimskaya pesn) op. 27/5
Glasunow, Thema und Variationen für Streichorchester g-Moll
Cui, Magnificat (Velichit dusha moya Gospoda) op. 93
Saint-Saëns, Oratorio de Noël op. 12

Agnes Kovacs, Sopran
Roxana Constantinescu, Mezzosopran
Annelie Sophie Müller, Alt
Linard Vrielink, Tenor
André Morsch, Bariton
Balthasar-Neumann-Chor
Balthasar-Neumann-Ensemble
Thomas Hengelbrock, Leitung

Klimaneutrales Konzert
Begleitet von einem Schulprojekt mit Förderung durch die Baden-Württemberg Stiftung
Bild: Konzerthaus Freiburg

Das Konzerthaus Freiburg ist ein 1996 eröffnetes Gebäude in Freiburg im Breisgau. Gebaut nach einem Entwurf des Architekten Dietrich Bangert, wird es für Konzert- und Kulturveranstaltungen sowie für Kongresse und Tagungen genutzt. Unter dem Arbeitstitel „Kultur- und Tagungsstätte“ (KTS) war es bis zu seiner Eröffnung eines der am heftigsten umstrittenen Bauvorhaben in Freiburg seit Kriegsende. Heute ist es Hauptsitz des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Es ist mit seinem variabel einsetzbaren großen Saal Austragungsstätte für zahlreiche weitere Veranstaltungen. (Quelle: wikipedia.org)