Beckmann & Griess - Was soll die Terz..? Tickets - Aschaffenburg, Hofgarten Kabarett

Event-Datum
Freitag, den 12. Oktober 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hofgartenstr. 1A,
63739 Aschaffenburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Humorbrigade Hofgarten GmbH (Kontakt)

Ermäßigungen gelten nur, falls vorhanden:
> Für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Wehrdienstleistende, Menschen mit Behinderung.
> Im Vorverkauf bitte den Normalpreis buchen, 2 € werden an der Abendkasse ausbezahlt
> nur gültig gegen Vorlage der Ermäßigungsberechtigung.

Info für Rollstuhlfahrer:
> Der Hofgarten ist ebenerdig und behindertengerecht ausgebaut.
> Bitte buchen Sie einen Platz zum Normalpreis ganz am Rand - die Begleitperson ist frei & benötigt kein Ticket.
> Für alle andere Locations bitte direkt beim Veranstalter anfragen, Tel. 06021 200455(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 21,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Beckmann-Griess
Timm Beckmann und Markus Griess bringen sie alle auf die Bühne: den Paten und Rocky, Tschaikowski und Led Zeppelin, Leo und Kate, Mozart und die Foo Fighters – und wenn man Pech hat, dann sind die beiden auch noch so richtig in Schlagerlaune. Mit Klavier, E-Gitarre, Soundmaschine und irgendetwas, das vermutlich wie Gesang klingen soll, preschen die zwei Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Der geneigte Zuhörer erfährt dabei so einiges über das Who-is-Who der musikalischen Vergangenheit, während die beiden den Staub von der Klassik swiffern und beim Rock mit voller Absicht den Roll fallen lassen. Einfach weil es geht. Auf die Frage „Was soll das denn sein? Ein klassisches Konzert von Kabarettisten? Ein Rockkonzert der Comedy-Riege?“ gibt es nur eine Antwort: Ja! Denn ohne einen Funken Zurückhaltung reißen die beiden alle Grenzen von Musikstilen ein und erfinden etwas absolut Neues – ein Kabarettkonzert. Mit dabei: das Publikum. Denn Mitmachen geht auch. Mit Witz und Wortakrobatik wird ein interaktives Kabarettkonzert vom Stapel gelassen, das aus Zuschauern Mitspieler macht, während Timm Beckmann und Markus Griess versuchen, sich gegenseitig zu über-beat-en. Egal ob Musikliebhaber oder Schiefsinger, Dichter oder Denker, begeisterter Teilnehmer oder In-der-letzten-Reihe-Sitzer – wer sich einfindet zu „Was soll die Terz …?“, den erwartet großartige Unterhaltung!


www.timm-beckmann.de
Bild: Hofgarten Kabarett Aschaffenburg

Seit vielen Jahren steht die Aschaffenburger Kabarett-Bühne im Hofgarten als Synonym für hervorragendes Kabarett. Der Gründer des Hauses, Urban Priol und die vielen renommierten Künstler, die regelmäßig zu Gast sind, haben den Hofgarten zu einer der wichtigsten Kabarettbühnen in Deutschland gemacht. Und dies gilt auch umgekehrt:
 
Der Hofgarten war prägend für die Karrieren vieler Künstler. Das Gebäude, eine Orangerie aus dem 18. Jahrhundert das zwischenzeitlich als Kino genutzt wurde, hat Urban Priol weitestgehend ohne öffentliche Unterstützung aufwendig renoviert und zu einem idealen Ort für Kabarett und Kleinkunst gemacht. Auch das Fernsehen und das Radio machen nutzen die einzigartigen Möglichkeiten die Ihnen der Hofgarten bietet und zeichnet regelmäßig auf. (Salzburger Stier, Tilt- der Jahresrückblick, Kabarett aus Franken, Comedy aus Hessen, BR-Brettl) Der Hausherr Urban Priol, selbst Kabarettist, gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Vertretern der Kleinkunst im deutschsprachigen Raum. Jahrelang hat er seine Bühne selbst geleitet. Seit Oktober 2003 hat das Axel Teuscher übernommen. Er war vorher über 10 Jahre u. a. für das Kabarettprogramm der Schweinfurter Kleinkunstbühne „Disharmonie" zuständig und genießt als Kabarettveranstalter und Theaterleiter einen hervorragenden Ruf.

Hofgarten Kabarett, Aschaffenburg