Bild: Beethoven II - Christoph Soldan & Dorothea von Albrecht
Jetzt Tickets sichern und Beethovens zweite Sonate gespielt von Dorothea von Albrecht und Christoph Soldan 2020 live erleben! weitere Infos

Information zur Veranstaltung

In diesem Konzert hören Sie die zweite Sonate aus op.5 in g-Moll aus dem Jahre 1796, als Beethoven die Duo-Sonate für Klavier und Violoncello als kammermusikalische Novität einführte. Auch hier war Jean Louis Duport der Inspirator. Er war Cellist und Hofkompositeur am Preußischen Hof in Berlin. Beethoven widmete die beiden Sonaten op.5 dem König Friedrich Wilhelm II. Die sieben Variationen über das „Zauberflöten“- Duett „Bei Männern, welche Liebe fühlen“ entstanden 1801, zur Zeit der 2. Symphonie. „Inter lacrimas et luctus“, zwischen Tränen und Licht, entstand die lyrische Sonate op.69 in A-Dur im Jahr 1808, zur Zeit der 5. und 6. Symphonie, als Beethoven schon taub war.

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate g-Moll op.5,2
Variationen Es-Dur über ein Thema von Mozart
Sonate A-Dur op.69