Beier & Hang - „Schmutzige Wäsche“ Tickets - Würzburg, Bockshorn

Event-Datum
Freitag, den 01. Juni 2018
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Oskar-Laredo-Platz 1,
97080 Würzburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Bockshorn (Kontakt)

Ermäßigung für Schüler, Studenten, Azubis, Schwerbehinderte ab 60 % und Begleitperson bei "B".
Die entsprechenden Ermäßigungsausweise sind am Einlass unaufgefordert vorzulegen.
Ticketpreise
ab 21,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Beier & Hang
Max Beier, der smarte Münchner Hamburger, und David Hang, der ewige Grantler aus Niederbayern, präsentieren ihren pikanten WG-Alltag.
Was als Freundschaft beginnt, entwickelt sich zum zwischenmännlichen Zicken-Terror.
Das harmonische Zusammenleben gerät zum
Stellungskrieg an der Geschirrspülerfront.
Sauberkeitsfanatiker David trifft auf HalbtagsMessi
Max, die Küche wird zur literarischen KochShow,
Goethes Faust zum Partykönig, Ordnung
zum Chaos und Komplimente werden zum Sieg
der Höflichkeit über die Ehrlichkeit.
Doch das ist nur die Spitze des vollkommen
überspitzten Eisbergsalats! Hier wimmelt es
regelrecht von nervigen Nachbarn, zickigen
Zicken, eigenartigen Mitstudenten und –innen,
aber auch außen.
Sie sind unentwegt auf der Suche nach Antworten
auf die wirklich wichtigen Fragen des Lebens:
Warum bin ich nicht Yolo? Sind sieben Zwerge ein
Swingerclub? Gibt es Mitbestimmung im Smart
Home? Weinen Männer wirklich heimlich?
Dann knallt es und alles läuft aus dem Ruder.
Die bizarre Männerwelt zerbricht und die
gemeinsame Einsamkeit wird zur Tundra der
hungrigen Wölfe. Doch auch das ist noch nicht das
Ende der Geschichte...
Beier & Hang servieren hochdosiert die bittersten
Pillen des Alltags in zuckersüßer Umhüllung bei
scharfer Dosierung.
Bild: Bockshorn Theater Würzburg

Vor fast dreißig Jahren, am 30. Oktober 1984, eröffnete Mathias Repiscus in Sommerhausen das Bockshorn Theater mit dem Ziel, in der Region eine professionelle Kabarettbühne zu etablieren. Bereits in den Anfangsjahren gelang es ihm Kabarettgrößen wie Dieter Hildebrandt, H.D. Hüsch, Richard Rogler, Ottfried Fischer, u.a. nach Sommerhausen zu locken. Daneben brachte Repiscus mit dem Bockshorn-Ensemble, zu dem der junge Urban Priol gehörte, eigene Kabarettproduktionen ("Sodumm und Camorra", "Trendzeichen D") auf die Bühne.

Die private und berufliche Partnerschaft mit Monika Wagner-Repiscus seit 1986 ist ein maßgeblicher Faktor in der Erfolgsgeschichte des Bockshorn Theaters.
Nach 17 Jahren in Sommerhausen zog das Bockshorn im Oktober 2001 in den Kulturspeicher nach Würzburg um.

Bockshorn, Würzburg