Bild: Belgian Rules - Jan FabreBild: Belgian Rules - Jan Fabre
Tickets für Belgian Rules von Jan Fabre. Karten jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Belgian Rules 

Keine Geschichte des Nationalismus – eher eine Geschichte über seine völlige Abwesenheit. Dargestellt anhand einer leidenschaftlichen und ambivalenten Hommage: In "Belgian Rules/Belgium Rules" greift Jan Fabre in die Schatztruhen und Schmutzkübel seines Geburtslandes Belgien und erzählt dessen Geschichte mittels heterogener Verweise in die belgische Kunstgeschichte, von Hieronymus Bosch über Jan van Eyck bis René Magritte. In ausufernden Bildern – streng symmetrisch in 14 Kapiteln arrangiert – werden Mythen und Realitäten schonungslos und in großer Perfektion gegeneinander geschnitten. Sie sind nicht nur provokante Verlebendigungen von Gemälden, sondern vielmehr Thementräger zu soziokulturellen und nicht ausschließlich belgischen Phänomenen. Poetisch und lustig, nachdenklich bis wütend und immer hochästhetisch. Zuletzt war Fabre 2013 mit zwei seiner ikonischen Stücke aus den 1980er-Jahren am HAU zu sehen: "The Power of Theatrical Madness" und "This is theatre like it was to be expected and foreseen".