Bild: Benjamin MoserBild: Benjamin Moser
Erleben Sie den jungen Pianisten der Benjamin Moser live. Tickets gibt es auf ADticket.de im Vorverkauf. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

2007 war ein wichtiges Jahr für den jungen Pianisten Benjamin Moser. Bereits im Januar gewann er in New York den ersten Preis beim “Young Concert Artists” - einem Internationalen Wettbewerb, durch den schon viele junge Talente bekannt wurden. Doch es sollte noch besser kommen. Im Juni 2007 wurde er Preisträger des renomierten Tschaikowskywettbewerbs in Moskau. Er erhielt zusätzlich den Preis für die beste Interpretation der Musik Tschaikowskys und den Publikumspreis.
 
Doch beginnen wir mit den Anfängen des Ausnahmetalents. Benjamin Moser stammt aus einer Musikerfamilie. Sein Vater ist Cellist und seine Mutter ist Sängerin. Im Jahr 2002 begann Benjamin sein Musikstudium an der Universität der Künste in Berlin, dass er 2009 mit dem Meisterdiplom beendete.
 
Es folgten viele Konzerte mit Orchester und Solorezitale von Schumann, Chopin, Liszt , Tschaikowsky und Brahms. Er spielte bereits mit den Münchener Symphonikern, dem London Philharmonic Orchestra und der Nordwestdeutschen Philharmonie um nur einige zu nennen.
 
Benjamin Moser war bereits bei mehreren bedeutenden Festivals zu Gast, wie das Luzern Festival, das Bodenseefestival und das Klavierfestival Ruhr. Benjamins Debüt - CD mit Russischer Klaviermusik erschien 2009. Seine zweite CD wurde 2012 veröffentlicht, auf dieser widmete er sich der französchen Klaviermusik von Ravel und Debussy.

Darüber hinaus spielte er Klavierkonzerte von Mozart, Beethoven, Chopin, Schumann, Liszt, Grieg und Rachmaninow und Soloabende mit Werken von Bach bis zur Moderne in zahlreichen Städten der USA, in Argentinien, Deutschland, England, Italien, Österreich und der Schweiz. 2015 spielt er beispielsweise in Osaka (Japan) in zwei Konzerten sechs Mozart-Klavierkonzerte und mit dem MDR-Symphonieorchester unter Christian Jaervi zusammen mit Ragna Schirmer das Mozart-Doppelkonzert. Im Frühjahr 2016 spielte Moser sein Debüt-Recital in der Londoner Wigmore Hall. 
Auch als Kammermusikpartner tritt Benjamin Moser in Erscheinung mit einer Reihe von Konzerten in verschiedenen Besetzungen, unter anderem mit Nicolas Altstaedt, Julian Steckel, Danjulo Ishizaka, Andrej Bielow und mit seinem Bruder Johannes Moser.

Tickets gibt es jetzt im Vorverkauf.