Bergen Philharmonic Orchestra Tickets - Nürnberg, Meistersingerhalle

Event-Datum
Donnerstag, den 04. April 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Münchener Straße 21,
90478 Nürnberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Hörtnagel Konzerte Nürnberg GmbH (Kontakt)

Der Verkauf ermäßigter Karten erfolgt ausschließlich über das Kartenbüro der Hörtnagel Konzerte Nürnberg: Tel. 0911 - 55 80 03 (begrenztes Kartenkontingent).

Eine Ermäßigung erhalten Schüler und Studenten bis 27 Jahre.
Bei Schwerbehinderten mit Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson (Kennzeichen B im Ausweis) erhält die Begleitperson eine kostenfreie Eintrittskarte ab Preiskategorie 2.

Bitte beachten Sie, dass die Rollstuhlfahrerplätze ausschließlich Rollstuhlfahrern und ihrer Begleitperson vorbehalten sind.
Ticketpreise
von 41,00 EUR bis 106,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Meisterkonzerte - Hörtnagel
Charmante Senkrechtstarterin

Beginn mit einem Paukenwirbel – das gilt für Griegs Klavierkonzert
ebenso wie für die steile Karriere von Alice Sara Ott.
2010 sprang die damals 22-Jährige kurzfristig in London für
den erkrankten Lang Lang ein. Und zwar – wie der britische
Guardian schrieb – mit »jener Art von verblüffendem,
bravourösem Auftritt, aus dem Legenden gemacht sind.« Schon
im Alter von 4 Jahren nicht mehr vom Klavier wegzukriegen,
war Alice Sara Ott mit 12 Jahren Meisterschülerin am Mozarteum
Salzburg, wurde mit 13 im japanischen Hamamatsu
als »Most Promising Artist« ausgezeichnet und stand mit 20
bereits als Exklusivkünstlerin bei der Deutschen Grammophon
unter Vertrag. Unverkrampft, unerschrocken und von unerschöpflicher
Gestaltungskraft hat sich die deutsch-japanische
Künstlerin als Fixstern am Konzerthimmel etabliert, von großer
Anziehungskraft auch für ein junges Publikum.

Mit einem Ausdrucksspektrum von donnernden
Akkord-Kaskaden bis zu zartesten Kapriolen findet das Konzert
in Energie und Feinsinn von Alice Sara Ott eine würdige Interpretin.
Mit dem Bergen Philharmonic Orchestra hat die junge Pianistin
einen traditionsträchtigen Klangkörper an ihrer Seite, der einst
selbst von dem in Bergen geborenen Grieg geleitet wurde. Das
Programm, das Chefdirigent Edward Gardner mit Werken von
Griegs Zeitgenossen Brahms und Strauss komplettiert, ist somit
gleichzeitig Hommage und ein klingendes Stück Zeitgeschichte.

Strauss, Don Juan. Tondichtung für großes Orchester op. 20
Grieg, Klavierkonzert a-Moll op. 16
Brahms, Symphonie Nr. 1 c-Moll op. 68