Berlin Tattoo 2018 - Internationale Militärmusikschau Tickets - Berlin, Max-Schmeling-Halle

Event-Datum
Sonntag, den 04. November 2018
Beginn: 14:30 Uhr
Event-Ort
Am Falkplatz 1,
10437 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Musikparade GmbH (Kontakt)

Bei Schwerbehinderten mit dem Zusatzvermerk B im Ausweis erhält die Begleitperson freien Eintritt. 1 Begleitperson je Schwerbehinderten. Begleitpersonen sind ausschließlich über die Ticket-Hotline buchbar.

Kinder von 7 bis 12 Jahren erhalten ermäßigten Eintritt. Kinder bis einschließlich 6 Jahren erhalten freien Eintritt ohne Sitzplatzanspruch.
Ticketpreise
von 22,00 EUR bis 65,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Berlin Tattoo 2018 - Internationale Militärmusikschau
Tattoo 2018 – Berlins internationale Militärmusikschau 
Der Begriff „Tattoo“ stammt vom von niederländischen „tap toe“ (Zapfen zu) und bedeutet Zapfenstreich – begleitet von Musik.

Das Berlin Military Tattoo zählt zu den größten Veranstaltungen seiner Art in Europa und zieht Tausende Besucher in seinen Bann: Musikkorps, Massed Pipes and Drums, Chöre, Tänzer und Solisten der Spitzenklasse aus aller Welt präsentieren hervorragende Blasmusik mit grandiosen Choreographien. Vor einer beeindruckenden Nachbildung des Brandenburger Tors wird ein gigantisches Musikfest zelebriert: Emotional, geschichtsträchtig, völkerverbindend und unvergleichbar wird das Berlin Tattoo 2016.

Erleben Sie ein Musikfest mit mehr als 700 (!) Musikern, Dudelsackspielern, Trommlern, Tänzern und Solisten aus Schottland, Deutschland, Italien, Frankreich, Polen sowie vielen weiteren Ländern Europas und auch aus Amerika und Asien. Die Teilnehmer zählen zu den Besten der Welt und haben bereits an vielen internationalen Tattoos teilgenommen. 
Bild: Max-Schmeling-Halle Berlin

Informationen zur Max-Schmeling-Halle in Berlin:
 
Die Max-Schmeling-Halle ist eine Multifunktionshalle im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg, die nach dem berühmten deutschen Boxer Max Schmeling benannt wurde. Sie wurde im Sommer 1997 eröffnet und die Baukosten betrugen umgerechnet rund 105 Mio.€. Ursprünglich wurde die Halle anlässlich der Bewerbung Berlins für die Olympischen Spiele 2000 als reine Boxhalle entworfen.
 
Nach dem Scheitern der Olympiabewerbung wurde die Max-Schmeling-Halle zu einer Multifunktionshalle umgebaut, die nun vorwiegend von den Füchsen Berlin und Berlin Recycling Volleys genutzt wird.
 
Insgesamt liegt die Zuschauerkapazität bei Konzerten bei ca. 11.900 Personen. Bei Sportveranstaltungen jedoch bietet die Halle nur insgesamt 8.500 Zuschauern Platz. (Bild: Berlin.de)

Max-Schmeling-Halle, Berlin