FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Bernstein: Mass - Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Musik «Carl Maria von Weber» Dresden Tickets - Dresden, Frauenkirche Dresden

Event-Datum
Samstag, den 26. März 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Neumarkt,
01067 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stiftung Frauenkirche Dresden (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind gegen Nachweis der Ermäßigungsberechtigung:
junge Leute bis 27 Jahre, Studenten, Dresden-Pass-Inhaber, Schwerstbehinderte ab 80% (GdB) und eine Begleitperson.

Rollstuhlfahrer ohne Begleitperson wenden sich bitte zur Buchung des Tickets direkt an den Veranstalter unter: 0351 65606701

Inhaber der SZ-Card und der DREWAG-Kundenkarte erhalten 20% Nachlass pro Ticket auf den regulären Kartenpreis.
Ticketpreise
ab 0,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Bernstein: Mass - Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Musik «Carl Maria von Weber» Dresden

Bild: Bernstein: Mass - Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Musik «Carl Maria von Weber» Dresden
Veranstaltung in Kooperation mit der Hochschule für Musik «Carl Maria von Weber» Dresden

Felix Mendelssohn Bartholdy «Wie der Hirsch schreit» Psalm 42 op. 42
Duke Ellington Sacred Concert (Auszüge)
Leonard Bernstein Mass (Auszüge)

Solisten der Hochschule für Musik Dresden
Chor der Hochschule für Musik Dresden
Chor des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik Dresden
Orchester der Hochschule für Musik Dresden
Big Band der Hochschule für Musik Dresden
Leitung Olaf Katzer
Gesamtleitung John Neal Axelrod

Studentenrevolte, Vietnam-Kriegsproteste, sexuelle Revolution – Anfang der 1970er Jahre brodelten die USA. Und mittendrin Leonard Bernstein. Kein Wunder, dass sein epochales Werk Mass alle Konventionen einer klassischen Messvertonung sprengt. Nicht nur die gleichsam theatrale Handlung gerät irgendwie außer Kontrolle, sondern auch stilistisch durchrauscht die Komposition Jazz, Zwölftontechnik, Musical und Rock.
Ungleich konventioneller, wenngleich auch im Rausch verfasst, kommt Mendelssohns Kantate Wie der Hirsch schreit daher. Während seiner Hochzeitsreise schrieb er dieses Werk, das Robert Schumann später als Krönung der Kirchenmusik betiteln wird.
Zwischen Liebesrausch und gesellschaftlichem Aufruhr – dieser Konzertabend ist bei den Studierenden der Hochschule für Musik Dresden sicherlich in den besten Händen!
Bild: Dresdner Neumarkt

(Quelle Bild: Neumarkt-Dresden.de)