Between Tiny Cities Tickets - Berlin, Sophiensaele

Event-Datum
Samstag, den 25. August 2018
Beginn: 17:00 Uhr
Event-Ort
Sophienstr. 18,
10178 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: HAU - Hebbel am Ufer (Kontakt)

- Ermäßigte Karten gelten für Schüler*innen, Studierende, Jugendliche im Freiwilligendienst, Sozialhilfe- oder Arbeitslosengeld-Empfänger*innen, Inhaber*innen eines Schwerbehindertenausweises, Grundwehrdienstleistende, Auszubildende sowie Empfänger*innen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und sind nur mit einem Nachweis gültig. Bitte halten Sie diesen am Einlass bereit.
- Karten mit Tanzcard-Ermäßigung gelten nur in Verbindung mit einer gültigen Tanzcard.
_______________________________________________

- Discount tickets are available for students, young people doing voluntary civil...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Between Tiny Cities - Nick Power
Nick Power
Between Tiny Cities

Zwei Tänzer umpirschen einander und lassen sich nicht aus den Augen. Im Kreis des Publikums, trifft ihre rohe Energie aus den B-Boy-Battles auf zeitgenössische Choreografie. In “Between Tiny Cities” benutzen Erak Mith aus Pnom Penh und Aaron Lim aus Darwin Rituale, Bewegungen und Sprache ihrer gemeinsamen Hip-Hop-Kultur, um die Gegensätze der Welten zu enthüllen, in denen sie leben – und zugleich die Verbindungen zwischen ihnen aufzuzeigen. Dabei orientiert sich der Choreograf und bekannte Hip-Hop-Künstler Nick Power an der Battle Kultur der B-Boys, er entwirft interkulturelle Perspektiven und unterläuft subtil Vorurteile über Hip-Hop und Männlichkeit.
__________________________________________________________________

Two dancers face off in a circle amid the audience, the raw energy of b-boy battles focussed by contemporary choreography. In “Between Tiny Cities” Erak Mith, from Pnom Penh, and Aaron Lim, from Darwin, use rituals, movements and the language of their shared hip-hop culture to expose the contradictions of the worlds in which they live – and at the same time to show the connections between them. Taking his orientation from the battle culture of the b-boys, the choreographer and well-known hip-hop artist Nick Power constructs intercultural perspectives and subtly undermines prejudices about hip-hop and masculinity.
Bild: Sophiensaele Hochzeitssaal Berlin

Die Sophiensæle sind ein Haus für KünstlerInnen und Publikum, in dem die Begegnung zwischen beiden Gruppen im Mittelpunkt steht. Die wechselhafte Geschichte des Gebäudes und dessen ursprüngliche Bestimmung als Versammlungs-, Weiterbildungs- und Festort ist in der Gebäudearchitektur, an den Wänden und Decken der Räume weiterhin spürbar und schafft einen einzigartigen Rahmen für künstlerische Produktion und Begegnung.
(Foto: Paula Gehrmann )

Sophiensaele, Berlin