FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Bin ich, oder was? - Schulprojekt Samara Gymnasium Nr. 4/ Leibniz-GymnasiumBild: Bin ich, oder was? - Schulprojekt Samara Gymnasium Nr. 4/ Leibniz-Gymnasium
Sichern Sie sich noch heute Ihre Tickets und erleben Sie das Stück Bin ich, oder was? des Schulprojekt Samara Gymnasium Nr. 4/ Leibniz-Gymnasium live! weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Bin ich, oder was? - Schulprojekt Samara Gymnasium Nr. 4/ Leibniz-Gymnasium im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Theaterprojekt zum Thema „Identität“ : Die Schulpartnerschaft zwischen dem Gymnasium Nr. 4 in Samara und dem Leibniz-Gymnasium Stuttgart ist integriert in die Städtepartnerschaft Stuttgart-Samara, die dieses Jahr ihr 25. Jubiläum feiert. 

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten soll ein Theaterprojekt in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Renitenztheater verwirklicht werden. Für dieses Projekt konnte der Regisseur Christian Achmed Gad Elkarim gewonnen werden, der die Theaterarbeit zusammen mit dem Schauspieler und Intendanten des Renitenztheaters, Sebastian Weingarten, leiten wird.
Christian Achmed Gad Elkarim schreibt für dieses Projekt eigens ein Theaterstück zum Thema Identität, der vorläufige Titel lautet: „Bin ich, oder was?“
Im Rahmen des Stückes soll überlegt werden, was die Identität jedes Einzelnen eigentlich ausmacht. Diese Frage soll im Vergleich mit „den Anderen“ behandelt werden. Zentrale Gedanken, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler durch die Beschäftigung mit dem Theaterstück auseinandersetzen werden, sind folgende:

• Hängt die eigene Identität davon ab, welcher Nation ich angehöre und wenn dem so wäre, ergibt sich aus dieser Zugehörigkeit eine Verantwortung?

• Begründet sich die eigene Identität in der Sprache und was würde das für den Umgang miteinander bedeuten? 
• Welche Rolle spielt die Sprache für das Verständnis der eigenen Person und für das Verständnis des Fremden?
• Wie ist das Verhältnis von Selbstbild und Fremdbild und wie entstehen im Spannungsverhältnis von Selbstbild und Fremdbild Antipathie und Feindschaft, wie Sympathie und Freundschaft?

Das Stück soll zweisprachig deutsch-russisch gestaltet werden, im Laufe der Probenarbeiten, bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eigene Überlegungen und Erfahrungen zum Thema einfließen zu lassen.

Darsteller: Schülerinnen und Schüler des Gymnasium Nr. 4 Samara und Leibniz-Gymnasium Stuttgart sowie Sebastian Weingarten, Schauspieler und Intendant des Renitenztheater. Bühnenautor/Regisseur: Christian Achmed Gad Elkarim