FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Bläserphilharmonie Schweinfurt präsentiert: Film ab! - Filmmusik symphonisch interpretiert Tickets - Schweinfurt, Rathausinnenhof

Event-Datum
Samstag, den 10. September 2022
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Markt 1,
97421 Schweinfurt
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: L 19 GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler*innen, Studierende und Schwerbehinderte Menschen.
Die Begleitperson erhält freien Eintritt, benötigt jedoch ein eigenes Ticket.
Ticketpreise
ab 25,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Bläserphilharmonie Schweinfurt
Filmmusik symphonisch interpretiert – das wird das Motto der Bläserphilharmonie Schweinfurt für ihr Konzert im Rahmen des Kultursommer Schweinfurt 2022.
Auf der Open Air-Bühne im Rathaus-Innenhof wird eines der wichtigsten Kulturbotschafter der Stadt am 10. September ab 19:30 Uhr unter der Leitung von Prof. Walter Ratzek bekannte und weniger bekannte Werke der Filmgeschichte präsentieren.

Seit seiner Gründung im Jahr 2013 hat sich das aus Profimusikern der Musikschule Schweinfurt, verschiedener Orchester und Musikvereinen, Schulmusikern, Musikstudenten, fortgeschrittenen Musikschülern und erfahrenen Amateurmusikern bestehende Orchester weit über die Stadtgrenzen hinaus einen Namen erspielt. Aktuell sind für die Konzerte rund 60 Musikerinnen und Musikern geplant, neben den Blasinstrumenten auch wieder Harfe, Kontrabass, Violoncello, Piano, E-Gitarre und Percussion.
Mit Prof. Walter Ratzek steht ein erfahrener und kreativer Dirigent am Pult, der es mit feinem Gespür schafft, das enormen Potential der Schweinfurter Bläserphilharmonie zum Klingen zu bringen. Ratzek ist ein Glücksfall für das Orchester. Er ist gefragter Gastdirigent bei vielen nationalen und internationalen Orchestern und war unter anderen auch Leiter der Deutschen Bläserphilharmonie. Gemeinsam gelingt es, die Gründungsziele des Ensembles zu vereinen, nämlich attraktive Kompositionen der sogenannten „Symphonischen Blasmusik“ auf hohem künstlerischem Niveau zu präsentieren und dabei gleichzeitig das breitgefächerte Hörinteresse des Publikums im Auge zu behalten.
Diese Merkmale wird auch das Gastspiel im Herzen der Stadt prägen. Ohne zu viel versprechen zu wollen, erwartet die Besucherinnen und Besucher wieder ein Programm zwischen Klassik und Moderne, zwischen großer Philharmonie und großer Popmusik.