FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Brahms

Derzeit sind keine Tickets für Brahms im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

In der Fassung für Soli, Chor, Klavier, Pauke und Harfe

Junge Kantorei Freiburg, Leitung: Christoph Andreas Schäfer

Cornelia Winter, Sopran - Markus Lemke, Bass

Anna Viktoria Baltrusch und Christian Drengk, Klavier – Rebecca Sauter, Harfe

An Karfreitag 1868 wurde „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms uraufgeführt. Clara Schumann schrieb an Johannes Brahms: „dass ich ganz und gar erfüllt bin von Deinem Requiem, es ist ein ganz gewaltiges Stück, ergreift den Menschen in einer Weise wie wenig anderes. Der tiefe Ernst, vereint mit allem Zauber der Poesie, wirkt wunderbar, erschütternd und besänftigend.“ Das Publikum teilte diese Begeisteung und das „deutsche Requiem“ ist wohl das bekannteste und am häufigsten aufgeführte Chorwerk von Brahms.

Es wird am 25.04.10 in Freiburg in der Fassung für Klavier, Harfe und Pauke erklingen, welche Brahms selbst konzipierte, um das Werk auch für kleinere Besetzungen in aller Schönheit und Intensität zu ermöglichen und es so umso besser der Nachwelt zu erhalten. Freuen Sie sich auf eine besondere Aufführung.