Bild: Brett Bailey & Third World BunfightBild: Brett Bailey & Third World Bunfight
Tickets für Aufführungen von Brett Bailey & Third World Bunfight. Karten für Brett Bailey & Third World Bunfight mit Sanctuary jetzt im Vorverkauf sichern. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Brett Bailey & Third World Bunfight

Das neue Projekt SANCTUARY des südafrikanischen Regisseurs Brett Bailey ist eine virtuelle Reise in das surreale Terrain der krisengeschüttelten EU, in der Fremdenfeindlichkeit und Populismus ansteigen, während Überwachung und Grenzkontrollen rigoros ausgeweitet werden. In einer zweijährigen Recherchephase, die Bailey in Flüchtlingslager in ganz Europa führte, entwickelte er ikonische Szenerien, die sowohl von den Schwebezuständen und Lebensrealitäten vieler Geflüchteter und Migranten erzählen als auch die Verblendung jener EU-Bürger abbilden, die sich vor den Neuankömmlingen fürchten. SANCTUARY ist eine begehbare Installation, ein gefängnisartiges Labyrinth, in dem das Publikum lebenden Porträts von Geflüchteten, Migranten, Aktivisten und Übersetzern begegnet. Die Darsteller aus Ländern im Nahen Osten, Afrika und Europa im Alter von 20 bis 70 Jahren haben fiktionale Charaktere entwickelt, die sie auf die Zerstörung ihrer Herkunftsländer und die Spaltung ihrer Zufluchtsorte antworten lassen.

Brett Bailey ist Autor, Ausstatter, Regisseur, Festivalkurator und künstlerischer Leiter der südafrikanischen Company Third World Bunfight, die sich seit Jahren mit Fragen nach Rassismus und Postkolonialismus auseinandersetzt. In seinen Inszenierungen, von Opern bis hin zu site-specific Performances, untersucht er die komplexen Beziehungen und Konflikte zwischen Afrika und Europa. Zu seinen bekanntesten Projekten gehören seine Adaption von Verdis Macbeth und die performative Installation Exhibit B, die in über 15 Ländern gezeigt wurde.

ALL IN / STAY COOL - für alle ab 10!