FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Brings - Live 2020 Tickets - Krefeld, Kulturfabrik Krefeld e.V.

Event-Datum
Freitag, den 27. Mai 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Dießemer Straße 13,
47799 Krefeld
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturfabrik (Kufa) Krefeld (Kontakt)

Die Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem B im Ausweis erhalten ein Freiticket. Schwerbehinderte Personen zahlen den Normalpreis. Die Begleitpersonen für Schwerbehinderte mit einem B im Ausweis erhalten ein Freiticket unter 0180 6050400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt aus dem Festnetz, max 0,60 €/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen).

Kunden der Sparkasse KREFELD erhalten 10% Rabatt (max. 5 Tickets) auf KuFa-Partys, beim Ticketkauf im KuFa-Büro.
Ticketpreise
ab 30,70 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Brings

Brings – Kölsche Mundart-Musik auf hohem Niveau


Wer kennt ihn nicht: Den kölschen Partyhit „Superjeilezick“. Die Schöpfer dieses Ohrwurms sind Brings.

Die Kölner Mundart-Band wurde im Jahr 1990 von den Brüdern Peter und Stephan Brings gegründet. Doch bevor diese sich auf Stimmungsmusik spezialisierten, probierten sie es einige Jahre mit klassischem Rock und traten in den 90ern sogar als Vorband namhafter Rockbands wie Simple Minds oder AC/DC auf. Als der Dauerbrenner Superjeilezick aus dem Album Those were the days im Jahr 2000 riesen Erfolge brachte, kam es zu einem künstlerischen Richtungswechsel. Seitdem werden die Stimmungsmacher nicht nur am Kölner Karneval von den Narren und Jecken gefeiert, sondern konnten sich in ganz Deutschland zu einer beliebten und massentauglichen Partyband etablieren, die sich vor allem durch Ohrwurm-Texte und Polka-Elemente auszeichnet. Fünf Jahre später produzierten die Jungs die Hymne Hoch, höher, Haie, die unter den Fans des Eishockeyvereins Kölner Haie immer noch gefeiert wird. Kurz darauf landeten Brings - pünktlich zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 - mit einer neuen Version des Liedes Fußball ist unser Leben vier Wochen in der deutschen Hitparade. In den nächsten Jahren folgten weitere karnevalistisch geprägte Alben.


Brings Konzerte – Immer närrisch, niemals langweilig

Nach dem grandiosen Konzert im Rhein-Energie-Stadion zum 25-jährigen Bandjubiläum im Jahr 2016 vor zehntausenden Zuschauern machen Brings noch lange nicht Schluss. Die Brings-Brüder sowie die anderen Bandmitglieder - mitunter Kai Engel, der Sohn des Bläck Fööss Gründungsmitglieds Tommy Engel - liefern auf ihren Konzerten stimmungsvolle, bunte Gesangseinlagen und begeistern ihre riesige Fangemeinde immer wieder aufs Neue. Kein Wunder, dass der Terminkalender aus allen Nähten platzt und die deutschlandweiten Auftritte trotzdem so schnell ausverkauft sind. Mit im Gepäck haben die Musiker natürlich ihr aktuelles Album Liebe gewinnt – aber auch ihre kölschen Party-Klassiker.

Sichert Euch jetzt Tickets für die populären Brings Konzerte und erlebt die Band schon bald live!

Bild: Kulturfabrik Krefeld

Die Kulturfabrik besteht aus zwei einzelnen Veranstaltungssälen. Einem kleineren, der sich am Eingang direkt rechts ausbreitet, in dem etwa 350 tanzwütige Menschen Ihren Spaß haben können und einem großen Saal, der sich am Ende des langen Ganges befindet und in welchen mehr als 1.000 Leute die Fetzen zu Konzerten und Partys fliegen lassen können. Beide Räume besitzen eine Bühne und natürlich auch eine Theke, an der man sich von einem nettem Personal großzügig bedienen lassen kann. 

Eine Vielzahl an Plakaten mit den Gesichtern bekannter Comedians, Bands und Künstern hängen an der Wand direkt am Eingang und begrüßen jeden neuen Besucher. Genauso wie man sich vor dem roten Backsteingebäude in eine Zeitreise versetzen lassen kann, ist es innerhalb des Gebäude bildlich vorstellbar, wie Fans zu Konzerten jeglichen Genres tanzen, zum Beat mit dem Kopf nicken oder sich auf wilden Partys der Musik hingeben.