Buchlesung/Vortrag mit Prof. Dr. Michael Tsokos - "Im Zeichen des Todes" Tickets - Greifswald, Stadthalle (Kaisersaal)

Event-Datum
Dienstag, den 28. November 2017
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Robert-Blum-Straße,
17489 Greifswald
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Projektgesellschaft Stadt Greifswald mbH (Kontakt)

Ticketpreise
ab 15,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Michael Tsokos
War es Mord, Suizid ein Unfall – oder war es ein natürlicher Tod? Hautnah und packend schildert der Arzt, Rechtsmediziner und Autor Prof. Dr. Michael Tsokos rätselhafte Verbrechen, an deren Aufklärung er selbst maßgeblich beteiligt war.

Rechtsmedizin im Dienst der Verbrechensaufklärung: Forensik-Spezialist Professor Michael Tsokos, Deutschlands bekanntester Rechtsmediziner hilft, spektakuläre Fälle aufzuklären – am Tatort, auf dem Obduktions-Tisch, im Labor und vor Gericht . In seinem neuen Sachbuch geht es um Mord und Totschlag, um Verbrechen und rohe Gewalt.

Ein bekannter Politiker bringt einen Freund um, transportiert dessen Leiche in seine Wohnung und tötet sich dann selbst. Ein Mann ertränkt seine Frau in der Badewanne und inszeniert den Mord als Unfall. Ein Arzt verstümmelt sich selbst und täuscht einen Überfall vor.

Mit seiner rechtsmedizinischen Expertise konnte Michael Tsokos den Ermittlungsbehörden bei diesen Fällen entscheidende Hinweise geben. Denn immer geht es um die Frage: War es Mord, Suizid ein Unfall – oder war es ein natürlicher Tod? Hautnah und packend schildert Tsokos rätselhafte Verbrechen, an deren Aufklärung er selbst maßgeblich beteiligt war. Der Forensik-Spezialist folgt den Spuren des Verbrechens und fügt die Indizien zu einem schlüssigen Gesamtbild zusammen, das zur Rekonstruktion des Geschehens führt. Das ist bester True Crime.


Michael Tsokos, 1967 geboren, ist Professor für Rechtsmedizin und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Forensik. Seit 2007 leitet er das Institut für Rechtsmedizin der Charité. Seine Bücher über spektakuläre Fälle aus der Rechtsmedizin sind allesamt Bestseller.

Stadthalle (Kaisersaal), Greifswald