Burn Time - Performance • Deutschlandpremiere Tickets - Berlin, Tanzfabrik Berlin in den Uferstudios / Studio 4

Event-Datum
Samstag, den 14. Juli 2018
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Uferstraße 23,
13357 Berlin
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Tanzfabrik Berlin e. V. (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für Tanzcard, ZTB Mitglieder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte, Rentner.
Rollstuhlfahrer zahlen den ermäßigten Preis der entsprechenden Kategorie.
Achtung! Ermäßigte Karten müssen bis 30' vor Aufführhungsbeginn an der Abendkasse validiert werden!
Ticketpreise
ab 15,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Burn Time - Andre Uerba
Im Rahmen von Open Spaces/Sommer Tanz 2018

Nacheinander und manchmal auch zur gleichen Zeit werden in André Uerbas Choreografie – ganz allmählich – zarte Fäden entzündet und es entsteht ein Raum in Zeitlupe, der sich beständig verändert und verblasst. In der Dunkelheit entfaltet sich die Kraft der brennenden Fäden. In einer Zeit immer- währender Kriege zwischen Gegenwart und Zukunft entschleunigt sich das Tempo und wird ruhig und besonnen. »Burn Time« erkennt den Augenblick an und gibt sich dem Hier und Jetzt hin. Die Ruhe des Raumes, das gemächliche Aufsteigen der Lichtpunkte, die an das Schweben von Glühwürmchen erinnern und die sanften Bewegungen der Performer verlangsamen die Wahrnehmung der Zeit.

No other source of light, just us – the Universe – together.

Konzept, künstlerische Leitung: André Uerba | Performance: Philipp Enders, Jorge de Hoyos, Sonia Noya, Liza Šimenc, Olivia Mcgregor, André Uerba | Dramaturgische Beratung: Thomas Schaupp | Skulpturen, Sound: André Uerba | Lichtdesign: André Uerba, Gretchen Blegen | Produktion: SHORT HOPE in Koproduktion mit Walk&Talk Festival, Plesni Teater Ljubljana, gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Residenzen bei O Espaço do Tempo, PACT Zollverein, Tanzfabrik Berlin.

- - - - - - - -

In the frame of Open Spaces/Sommer Tanz 2018

In André Uerbas‘ choreography, delicate threads are gradually set on fire one after the other and sometimes simultaneously, creating a space in slow motion constantly changing and fading. The strength of the burning threads unfolds in the darkness. In a time of perpetual wars between the present and future, the tempo decelerates, becoming quiet and calm. »Burn Time« acknowledges the moments and dedicates itself to the here and now. The quietness of the room, the slow rising of the points of light reminiscent of the hovering of fireflies and the gentle movements of the performers slow the perception of time.

No other source of light, just us – the Universe – together.

Concept, artistic direction: André Uerba | Performance: Philipp Enders, Jorge de Hoyos, Sonia Noya, Liza Šimenc, Olivia Mcgregor, André Uerba | Dramaturgical consultation: Thomas Schaupp | Sculptures, Sound: André Uerba | Light Design: André Uerba, Gretchen Blegen | Production: SHORT HOPE in coproduction with Walk & Talk Festival, Plesni Teater Ljubljana, funded by Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Residences at O ​​Espaço do Tempo, PACT Zollverein, Tanzfabrik Berlin.

Tanzfabrik Berlin in den Uferstudios / Studio 4, Berlin