CRAZY DIAMOND - THE PINK FLOYD TRIBUTE - Z7 Summer Nights Open Air Tickets - Pratteln, Z7 Summer Nights Open Air

Event-Datum
Freitag, den 06. Juli 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Kraftwerkstraße 7,
4133 Pratteln
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Z7 Konzertfabrik (Kontakt)

ALTERSBESCHRÄNKUNG:
Das Mindestalter für den Einlass an unsere Konzerte beträgt 16 Jahre. In Begleitung eines Erwachsenen wird der Einlass ab 10 Jahren gewährt.
Ticketpreise
ab 52,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Pink Floyd played by Crazy Diamonds
CRAZY SUMMER NIGHT

Crazy Diamond. Sieben Schweizer Musiker wandeln gekonnt auf den Spuren Pink Floyds: Seit dem Jahr 2001 strahlt der verrückte Diamant in ausverkauften Sälen und bei Open-Air-Veranstaltungen im In- und Ausland. Für den Auftritt bei den Z7 Summer Nights 2018 plant die geniale Tribute-Band ein Outdoor-Konzert, das dank Quadrophonie und neuer Lasertechnik noch einmal alles übertreffen wird, was ihre Fans bisher gesehen und gehört haben.

Seit 2010 spielen Crazy Diamond im 2-Jahres-Rhythmus in Pratteln. Im Dezember 2016 waren es gar zwei Shows, mit denen die Pink-Floyd-Tribute-Band ihre stetig wachsende Fangemeinde begeisterte. Die bislang speziellsten Auftritte absolvierte das Septett im Sommer 2014 anlässlich der Z7-Konzerte in Augusta Raurica. Die zwei Crazy-Diamond-Shows in den antiken Gemäuern des gut erhaltenen Römer-Theaters waren wohl etwas vom spektakulärsten, was die Open-Air-Saison 2014 in der Schweiz zu bieten hatte. An zwei Abenden entführten die versierten Musiker das Publikum mit einer bombastischen Show und fantastischem Sound in die Zeit des legendären Musikfilms „Pink Floyd – Live At Pompeii“. In diesem Sommer wollen Crazy Diamond noch einen draufsetzen: Die Laser-Show wird noch einmal gehörig aufgepeppt und mit ausgeklügelter Quadrophonie-Technik bringen die fantastischen Musiker den perfekten Sound vor die Tore des Z7.

Crazy Diamond, gegründet im Jahr 2001, sind längst keine Unbekannten mehr in der internationalen Tribute-Rock-Szene. Gitarrist und Sänger Üse Junger erinnert sich an die Anfänge: „Um die Jahrtausendwende besuchte ich in Los Angeles ein Konzert einer erfolgreichen Pink Floyd Tribute Band. Ich dachte mir: Was dort möglich ist, muss in der Schweiz auch funktionieren.“ Mit dieser Vision im Kopf, trafen sich alsbald eine Handvoll Enthusiasten in einem Übungsraum. Crazy Diamond wurde zum Leben erweckt. Von Beginn weg war den Musikern klar, dass einzig und allein Songs der britischen Supergruppe gespielt werden. Möglichst echt und ungekünstelt sollte die Umsetzung sein, ganz dicht den Spuren der Ur-Formation um den genialen Kreativkopf Syd Barrett folgend.

Trotz dem Anspruch der Band nach hoher Authentizität, sind auch eigene Einflüsse und Improvisationen erlaubt: „Die eigene Note darf nicht fehlen. Sie ist sogar mitunter eines unserer Markenzeichen. Trotzdem muss der Zuhörer unmissverständlich die Schlüsselstellen oder prägnante Soli als solche wahrnehmen können“, sagt Junger und verrät auch gleich, was es braucht, um eine Band wie Pink Floyd erfolgreich zu covern. „Erstens die Liebe zu ihrer Musik. Zweitens Durchhaltevermögen. Ein solches Projekt aufzubauen, braucht Jahre.“ Vor 17 Jahren haben Crazy Diamond mit gerade mal 12 Songs im Repertoire angefangen Konzerte zu geben. Mittlerweile beherrschen die Musiker über 50 Titel.

Der immense Aufwand, den die Band-Mitglieder in ihrer Freizeit betrieben haben, hat sich gelohnt. Ihre rund dreistündigen Konzerte bieten pures Pink Floyd Feeling. Bei den phänomenalen Shows lassen sich jung und alt in die Zeit zurückversetzen, in der man Pink Floyd noch wahrhaftig erleben konnte. Crazy Diamond geben sich dabei nicht mit der reinen Wiedergabe der Musik zufrieden. Eindrückliche Video-Projektionen und eine bestens abgestimmte Lichtshow tragen zur unvergleichlichen Atmosphäre bei. Die wirkt derart authentisch, dass bereits die Floyd-Urväter Roger Waters und David Gilmour von der Band interessiert Notiz nahmen.
Bild: Z7 Konzertfabrik

Z7 - Seit 1994 befindet sich in Pratteln bei Basel eines der beliebtesten Konzerthäuser der Schweiz. Besucher aus einem Umkreis von 250 Kilometer kommen nach Pratteln um Teil der grossartigen Konzerterlebnisse zu werden. Der Verein Z7 organisiert im Schnitt über 150 Veranstaltungen pro Jahr. Für das Dreiländereck und für die ganze Schweiz bietet das Z7 ein abwechslungsreiches und ansprechendes Angebot an Live-Konzerten. Das Z7 stellt sich das Ziel, den Fans bestmögliche Konzertqualität gepaart mit einer familiären Atmosphäre anzubieten. Nebst Konzerten in Pratteln veranstaltet das Z7 auch regelmässig Konzerte und Open Airs in der Region. Für nähere Informationen bitte rechts die einzelnen Locations anklicken.

Von aussen macht die Konzertfabrik Z7 einen unscheinbaren Eindruck, dabei ist es eine der renommiertesten und legendärsten Konzerthallen Europas. 1994 wurde die ehemalige Lagerhalle in eine Konzertlokal umfunktioniert. Daraufhin folgten in 20 Jahren über 2'000 Konzerte und eine Million Besucher. Den bis zu 1'600 Besuchern wird ein hoher Standard an Ton- und Lichtqualität geboten, wie es sie selten in der Schweiz gibt.

Z7 Summer Nights Open Air, Pratteln