Candide - Eine komische Oper in zwei Akten von Leonard Bernstein Tickets - Pforzheim, Großes Haus

Event-Datum
Sonntag, den 09. Juli 2017
Beginn: 15:00 Uhr
Event-Ort
Am Waisenhausplatz 5,
75172 Pforzheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Pforzheim (Kontakt)

Bitte lassen Sie Ihre online gebuchten Tickets vor der Vorstellung an unserem Online-Schalter im Theaterfoyer verifizieren. Falls Sie ermäßigte Karten gebucht haben sollten, bitten wir Sie, Ihren gültigen Ausweis (Schüler- oder Studierendenausweis bis zum Alter von 28 Jahren oder Schwerbeschädigtenausweis) ebenfalls dort vorzuzeigen. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir ohne vorliegendem gültigen Ausweis Ihre Karten an unserer Theaterkasse nachberechnen müssen.

Die Einlösung von Gutscheinen ist zurzeit noch nicht möglich. Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an unser...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 16,80 EUR bis 33,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Candide - Theater Pforzheim
EINE LUSTREISE IN DIE BESTE ALLER MÖGLICHEN WELTEN

Für den jungen Candide ist die Welt noch in Ordnung. Er lebt behütet auf dem Schloss eines westfälischen Barons und seiner Gattin. Sein Leben wird maßgeblich von zwei Personen bestimmt: seiner Freundin Cunegonde und seinem Lehrer Dr. Pangloss. Sie ist die wunderschöne Tochter des Barons und der Baronin, wohingegen er als Universalgelehrter Latein, sämtliche Naturwissenschaften, Theologie und Philosophie gleichzeitig unterrichtet. Sein Credo: Die derzeitige Welt ist die beste aller möglichen. Doch gerät Candides kleine Welt aus den Fugen: Er wird aus dem Schloss geworfen, weil sein nicht standesgemäßes Verhältnis mit Cunegonde auffliegt. Für ihn beginnt eine abenteuerliche Reise, in deren Verlauf er Kriege sowie Naturkatastrophen überlebt und jenseits des Atlantiks ein magisches Zauberland entdeckt: El Dorado.


Mit Leonard Bernsteins „Candide“ setzt das Theater Pforzheim seine Reihe zentraler Werke des amerikanischen Musiktheaters fort. Als Vorlage diente Voltaires gleichnamiger Roman, in dem der Autor die kirchlichen und staatlichen Autoritäten seiner Zeit verspottet. In den 1950er Jahren nahm sich Leonard Bernstein dieses Stožes an und zeichnete ein satirisches Bild seiner Zeit. Das Ergebnis ist ein leichtfüßig-virtuoses Jonglieren mit verschiedenen musikalischen Stilelementen zwischen Walzertakt, Tangoschritt, amerikanischem Jazz und italienischer Oper.

Großes Haus, Pforzheim