Bild: Cash - Und ewig rauschen die Gelder - Theater TrierBild: Cash - Und ewig rauschen die Gelder - Theater Trier
Tickets für Cash - Und ewig rauschen die Gelder im Theater Trier in der Spielzeit 2017/2018. Karten hier im Vorverkauf erwerben. weitere Infos

Information zur Veranstaltung

SCHAUSPIEL VON MICHAEL COONEY
Eine Farce. Eric Swan steckt in einem Dilemma. Er hat seinen Job vor zwei Jahren verloren und seine Frau Linda weiß nichts davon. Dabei geht es ihm finanziell ziemlich gut, nachdem er in seiner Not zufällig eine einträgliche Lücke im Sozialsystem entdeckt hat: Regelmäßig trifft ein Scheck vom Arbeitsamt für seinen früheren Untermieter ein, obwohl dieser längst nach Kanada ausgewandert ist. Eric kommt auf den Geschmack und erfindet zahllose weitere Hausbewohner mit verschiedenen Ansprüchen an das Sozialsystem. Er füllt Antragsformulare aus und erfreut sich der Segnungen des Sozialstaates: Für das fiktive Heer Hilfebedürftiger unter seinem Dach kassiert er Alters-, Invaliden-, Unfall- und Frührente, Schlechtwetter-, Kranken-, Wohn-, Schulmilch- und Kindergeld. Doch eines Tages steht vor der Tür der Außenprüfer des Sozialamtes. Nun gilt es, irgendwie den Schein zu wahren und mit viel Improvisationsvermögen das komplexe Lügengebäude vor dem Einsturz zu retten. Es beginnt eine aberwitzige Verwandlungskomö- die voll schwarzem Humor, turbulenter Situationskomik und den unglaublichsten Wendungen. Mit Cash tritt der britische Autor Michael Cooney, Sohn des Boulevard-Königs, Ray Cooney höchst überzeugend in die Fußstapfen seines Vaters.

Inszenierung: Caroline Stolz
Ausstattung: Jan Hendrik Neidert
und Lorena Díaz Stephens
Premiere: 03.03.2018
Spielort: Großes Haus