Charles Lloyd | Theo Croker Tickets - Bad Dürkheim, Klosterruine Limburg - Open Air

Event-Datum
Samstag, den 20. Juli 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Luitpoldweg 1,
67098 Bad Dürkheim
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: S.Y.M Kulturmanagement UG (Kontakt)

Wählen Sie zunächst I h r e Plätze aus - unabhängig von evtl. Nachlässen.

N a c h d e m S i e I h r e P l ä t z e ausgewählt haben, ist es unter Preis/Ermäßigung dann möglich, die jeweilige Ermäßigung zu wählen.

Dieses sind:

Das 6 e r - A b o n n e m e n t -
( 2 4 , - E U R N a c h l a s s)
Das 6er-Abo gewährt Ihnen einen Nachlass von 24,- EUR bei einer gleichzeitigen Bestellung, was somit einem Nachlass von 4,- EUR pro Karte entspricht. Mit dem 6er-Abo können Sie jede beliebige Kombination von 6 Eintrittskarten auswählen, unabhängig vom Termin. Eine...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 29,00 EUR bis 65,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Charles Lloyd
Charles Lloyd
featuring Julian Lage, Marvin Sewell, Reuben Rogers & Eric Harland | „Kindred Spirits“

Er ist schon in jungen Jahren zu den Erneuerern des Jazz gezählt worden und er ist es bis heute auch mit 81 Jahren geblieben. Sein künstlerisches Leben führte ihn auf Wegstecken mit vielen anderen großen Stars der US Jazzwelt, wie Billy Higgins, Don Cherry, Bobby Hutcherson, Terry Trotter, Keith Jarrett, Cecil McBee und andere. Zudem spielte er mit Cannonball Adderly und er konnte in seine eigenen Ensembles Größen wie Ron Carter, Herbie Hancock, Don Cherry, Tony Williams, Jack DeJohnette und Jason Moran verpflichten.

Musikalisch waren seine Kompositionen immer von geradlinigem Post-Bop, Free-Jazz, Rock und Weltmusik geprägt, die schnell die Aufmerksamkeit von Jazzfans und Kritikern erregte. Mit seinen Ensembles erzielte er Crossover-Erfolge bei jungen Rockfans und mit seiner Band trat er als erstes Jazzensemble im berühmten „Fillmore“ in Silver Springs/Washington auf. Sein Album Forest Flower, Live at Monterey, wurde über eine Million Mal verkauft.

Eine lange Liste von Preisen und Auszeichnungen begleiten seinen künstlerischen Erfolg.

Lloyd bildete eine neue Gruppe mit dem Titel Marvels mit Bill Frisell an der Gitarre, Reuben Rogers, Eric Harland und Greg Leisz an der Steel Guitar. Sie veröffentlichten "I Long To See You" im Jahr 2016 (Blue Note Records) und ihr letztes, im Juni 2018 veröffentlichtes Album "Vanished Gardens" (Blue Notes Records) ist eine Zusammenarbeit mit der großen amerikanischen Sängerin und Dichterin Lucinda Williams.

Zu palatia Jazz kommt er mit einer neuen Top-Besetzung, die mit wiederum herausragenden amerikanischen Künstlern besetzt ist. Das Programm umfasst eine Auswahl der „Best of Lloyd“ Stücke. Eine einmalige Gelegenheit diese Jazzlegende in dem wohl schönsten Spielort des palatia Jazz Festivals zu erleben.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Theo Croker Quartet | „Star People Nation“ CD-Release

Nach seinem erfolgreichen Debüt Album „Afro Physicist“ meldet sich der amerikanische Trompeter, Sänger und Komponist Theo Croker, Enkel des weltweit bekannten Jazztrompeters Doc Cheatham,mit seiner kraftvollen und eklektischen Auslegung des ‘Modern Jazz’ zurück.

Kein Wunder, schug er mit seinem zweiten Album „Escape Velocity“ auch große Wellen: Die Millionen-Grenze auf Spotify sprengte das Album mühelos, amerikanische Urban Größen wie Common oder J. Cole bedienen sich regelmäßig seiner Arrangements, darüber hinaus ist er auf allen internationalen Festivals von North Sea Jazz bis Montreux Jazz vertreten.
Mit seiner Live Band DVRK FUNK (ausgesprochen: DARK FUNK) bestehend aus Michael King (Keyboards), Eric Wheeler (Bass) und Michael Ode (Schlagzeug) stellt er bei palatia Jazz sein drittes Album „Star People Nation“ vor und wird ebenso für einen furiosen Konzertauftakt auf der Klosterruine Limburg in Bad Dürkheim sorgen.

Den Namen der Band erklärt Croker wie folgt: „Dunkelheit gilt in der Regel als etwas Negatives, aber die äußersten Ränder des Universums liegen im Dunkeln. Das Leben beginnt in der Dunkelheit. Das Dunkle bietet zahllose Möglichkeiten, es ist unendlich und unerforscht. Darum geht es uns hier….wir treiben unsere Musik immer so weit, wie es nur geht. Wir spielen kein neues Spiel, aber wir haben die Regeln so geändert, dass es ganz und gar unser Spiel ist.“