Bild: Charleys Tante
Karten für Charleys Tante jetzt im Rahmen der Spielzeit 2016 im Vorverkauf sichern.
weitere Infos

Information zur Veranstaltung

Die Freunde Jack und Charley studieren in Oxford. Sie sind jung, stammen aus guten Familien, haben einen Diener, aber nie Geld. Noch dazu sind sie unsterblich verliebt. Alles wäre perfekt, wenn sie nur einen Weg fänden, ihre Angebeteten zu treffen, um ihnen ihre Liebe zu erklären. Die Zeit drängt, denn schon am nächsten Tag wollen die jungen Damen nach Schottland abreisen. Da erhält Charley ein Telegramm aus Brasilien: Seine Tante aus Rio kündigt ihren Besuch an. Gesehen hat Charley die Dame noch nie, aber er weiß um ihren Reichtum und die Suche nach einem Erben. Diese Aussichten sind Grund genug die Mädchen neugierig zu machen: Sie nehmen die Einladung der Studenten an. Die Ankunft der Tante verzögert sich jedoch um einige Tage und Jack und Charley überreden einen Freund, Lord Francourt Babberley, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. Als der sich dazu bereit erklärt, ahnt er noch nicht, welche Kette von Verwechslungen, Notlügen und geistigen Purzelbäumen ihren Lauf nehmen werden. Nicht nur, dass er, als unverhofft Jacks Vater und der Onkel der beiden Mädchen auftauchen, durch die Heiratsanträge der älteren Herren in peinliche Verlegenheit gebracht wird; als die wirkliche Tante leibhaftig in der Tür steht, scheint eine Katastrophe unabwendbar. »Charleys Tante« wurde dank der unschlagbaren Situationskomik in 28 Sprachen übersetzt und in 70 Ländern gespielt. Allein in Deutschland wurde die Verwechslungskomödie insgesamt vier Mal verfilmt. »Charleys Tante« – ein Klassiker des Boulevardgenres.
(Bildrechte: Stephanie Gerecke)