FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Chopin im Exil - musikalisch-literarische SoiréeBild: Chopin im Exil - musikalisch-literarische Soirée
Jetzt Karten für Chopin im Exil und die musikalisch-literarische Soirée 2021 live erleben, weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Chopin im Exil - musikalisch-literarische Soirée im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

»Chopin im Exil«
Klassik
08.10.2021
Fr 18:00 Uhr / Joseph-Joachim-Saal Universität der Künste, Bundesallee 1-12
musikalisch-literarische Soirée

Aleksandra Mikulska | Klavier

Polnisches Streichquartett
Prof. Tomasz Tomaszewski | 1. Violine
Piotr Prysiaznik | 2. Violine
Sebastian Sokoł | Viola
Maryjka Pstrokońska-Müdig | Violoncello
Guy Tuneh | Kontrabass

Uwe Neumann | Lesung

Programm
Mazurka in Des, op. 30/3
Mazurka in b, op. 24/4
Mazurka in cis, op. 63/3
Polonaise in As, op. 53
Andante spianato & Grande Polonaise Brillante in Es, op. 22
Klavierkonzert Nr. 2 in f-Moll, op. 21 | in einer Bearbeitung für Klavier und Streichquartett

Als der Polnische Aufstand 1830 Chopin die Rückkehr in die Heimat verwehrte, lebte er in Wien seine Verzweiflung aus – in tief bewegender Musik und in erschütternden Briefen. Die polnische Pianistin Aleksandra Mikulska interpretiert seine berührenden Stücke meisterhaft mit dem hochkarätigen Polnischen Streichquartett.
Uwe Neumann vom Kanttheater Berlin liest dazwischen aus Briefen von Chopin und dessen Zeitgenossen. Die Kombination aus Lesung und Musik erlaubt es dem Publikum tiefer in die Gefühlswelt Chopins einzudringen. Die intimen Kammerversionen des Klavierkonzerts in f-Moll stellen heute eine Aufführungsrarität und ein Juwel dar, welches den Zuhörern nicht nur ein klareres Klangbild bietet, sondern sie auch neue Facetten der Klavierkonzerte Chopins entdecken lässt.

Aleksandra Mikulska ist eine international bekannte Warschauer Konzertpianistin. Sie gilt heute als eine der weltbesten Chopin-Interpretinnen.

Das Polnische Streichquartett Berlin besteht aus Mitgliedern des Orchesters der Deutschen Oper Berlin. Das Ensemble tritt europaweit auf und erspielte sich einen herausragenden Ruf.

Guy Tuneh ist ein israelischer Kontrabass-Solist und Kammermusiker. Er spielte unter Dirigenten wie Kurt Sanderling, Zubin Mehta, Nikolaus Harnoncourt, Simon Rattle und Pierre Boulez.

Uwe Neumann studierte an der Pariser Schauspielschule Cours Simon und der Universität der Künste Berlin.

In Kooperation mit der Botschaft der Republik Polen in der Bundesrepublik und dem Kolleg für polnische Sprache und Kultur

Veranstalter: Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg e.V., Potsdam