Chor SLAVICA | Russland | Ukraine | Deutschland u.a. Tickets - Dresden, Dreikönigskirche

Event-Datum
Samstag, den 05. Oktober 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Hauptstraße 23,
01097 Dresden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind Kinder, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Zivildienstleistende, Dresden-Pass-Injhaber und Schwerbeschädigte (ab 70%) und deren Begleitperson bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises.
Ermäßigungsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen!
Ticketpreise
von 15,40 EUR bis 26,40 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Musik zwischen den Welten - Dresden
Das Jubiläumskonzert zum Geburtstag.
»10 Jahre SLAVICA«
Geistliche und weltliche Lieder aus Russland, der Ukraine, Georgien, Bulgarien ...
Die schönsten Lieder aus 10 Jahren SLAVICA.

Chor SLAVICA
mit Sängerinnen und Sängern aus Russland, Weissrussland, Ukraine, Deutschland u.a.


Als »Gesang der Engel« wird die russisch orthodoxe Kirchenmusik oft bezeichnet. Sie ist seit Gründung des Chores ein wesentliches Element der künstlersichen Arbeit SLAVICAs. Reichhaltige und vielstimmige Volksliedbearbeitungen sowie die Aufführung ganzer Liedzyklen nahmhafter als auch weniger bekannter Komponisten sind weitere Schwerpunkte in der künstlerischen Arbeit des Chores.

Wie der Name SLAVICA schon zum Ausdruck bringt, prägen die wunderbaren und vielfarbige Vokalmusiken aus slawisch geprägten Ländern, vor allem aus Russland und der Ukraine, das Konzept des Chors.

Gegründet hat sich SLAVICA im September 2009 in Dresden.
Von Anfang an war das multikulturelle Ensemble überkonfessionell ausgerichtet und entsprach in friedlichem Miteinander allen kulturellen und religiösen Verschiedenheiten seiner Mitglieder.
Gegenwärtig hat der Chor 24 aktive Sängerinnen und Sänger aus mehreren europäischen Ländern, die allesamt in Dresden und Umgebung leben. Alle haben eine musikalische Ausbildung absolviert oder bringen langjährige Chorerfahrung mit. So entstand in den vergangenen Jahren ein ausdrucksstarker Chor, der selbst schwierigste Herausforderungen beeindruckend meisterte.

Von Anfang an kooperiert der Chor SLAVICA mit dem russischsprachigen Kinderchor LIBELLE, deren gemeinsame Konzerte zum russischen Neujahrsfest in der Dreikönigskirche schon lebendige Tradition ist.
Doch dabei allein blieb es nicht:
So kooperiert SLVICA auch mit anderen Chören und Künstlern, in den Jahren 2016 und 2017 beispielsweise mit dem sorbischen Chor LIPA, mit dem es "zu einer unerwarteten und interessanten slawischen Begegnung der besonderen Art" kam, die in einem gemeinsamen Konzert in der Dreikönigskirche gipfelte.

Ein weiterer Höhepunkt ihres bisherigen künstlerischen Schaffens war die Aufführung des chorsymphonischen Werks »Perezvony« des russischen Komponisten Waleri Gawrilin im Januar 2019.
Vom Chor eingeladene Gesangsabsolventen des Staatlichen Konservatoriums Charkow in der Ukraine, einige Instrumentalisten sowie der Dresdner Schauspieler Manfred Breschke waren Teil dieser beeindruckenden Aufführung, die am Ende minutenlangen Beifall erhielt.

Mit einem Querschnitt aus dem reichhaltigen Repertoire der bisher erarbeiteten Gesangsstücke feiert der Chor nun in einem Konzert zum Geburtstag sein 10jähriges Bestehen. SLAVICA hat sich in diesen Jahren als ein wesentlicher, einzigartiger und unverzichtbarer Teil russisch-slawischer Musikkultur in dieser Stadt einen weit über Dresden hinaus austrahlenden Namen ersungen und erarbeitet.

Einen herzlichen Glückwunsch dazu!
Und die besten Wünsche für die kommenden Jahre.
Bild: Dreikönigskirche Dresden

Die Dreikönigskirche in Dresden stellt ausgezeichnete Bedingungen zur Durchführung von Kongressen, Tagungen und Schulungen zur Verfügung. Das Haus der Kirche organisiert auch Konzerte, Führungen im Haus sowie Vermittlung von Opern- und Theaterbesuchen.