FÜR IHRE SICHERHEIT
Alle Veranstaltungen in unserem Angebot wurden vom zuständigen Gesundheitsamt mit den vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus freigegeben. Somit werden beispielsweise Lüftungskonzepte und Abstandsregelungen umgesetzt, um für Sie die größtmögliche Sicherheit gewährleisten zu können.

Christian Kracht - Eurotrash Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Donnerstag, den 17. Juni 2021
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Beim Kauf eines Live-Stream-Tickets erhalten Sie den Log-In-Link sowie den Zugangscode; damit können Sie der Live-Veranstaltung zu Hause am Bildschirm folgen.
Mit gültigem Live-Stream-Ticket kann die Lesung bis 70 Stunden nach Veranstaltungsbeginn nachgesehen werden. Der Zugangscode ist bis zu dreimal nacheinander nutzbar.
Der Ticketkauf ist bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich.
Ticketpreise
ab 18,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Christian Kracht
ENTFÄLLT!

Donnerstag 17.06.21 / 19.30 h
Saalticket 18 / 12 Euro // Streamingticket 5 Euro
Christian Kracht: Eurotrash

Zürich, ich muss dich lassen.
„Eurotrash“ (KiWi) titelt der neue Roman von Christian Kracht. Und darin schreibt der Autor, der die Schweiz, der Westeuropa und Deutschland in den letzten Jahrzehnten so gut wie möglich gemieden hat: „Also, ich musste wieder auf ein paar Tage nach Zürich. Es war ganz schrecklich. Aus Nervosität darüber hatte ich mich das gesamte verlängerte Wochenende über so unwohl gefühlt, dass ich unter starker Verstopfung litt. Dazu muss ich sagen, dass ich vor einem Vierteljahrhundert eine Geschichte geschrieben hatte, die ich aus irgendeinem Grund, der mir nun nicht mehr einfällt, ‚Faserland‘ genannt hatte. Es endet in Zürich, sozusagen auf dem Zürichsee, relativ traumatisch.“ – Kracht beginnt den Roman mit einer Erinnerung: Vor 25 Jahren irrte in „Faserland“ ein namenloser Ich-Erzähler durch ein von allen Geistern verlassenes Deutschland, von Sylt bis über die Schweizer Grenze nach Zürich. Jetzt geht derselbe Erzähler erneut auf eine Reise, dieses Mal in die Abgründe der eigenen Familie, deren Geschichte sich auf tragische, komische und bisweilen spektakuläre Weise immer wieder mit der Geschichte kreuzt. – Eine Lesung.

In Kooperation mit dem Journal Frankfurt


Foto: © Noa Ben-Shalom
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)