Christina Lux - acousticsoulfolk Tickets - Fürth, Kofferfabrik

Event-Datum
Donnerstag, den 12. Oktober 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Lange Straße 81,
90762 Fürth
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturverein Kofferfabrik e.V. (Kontakt)

Ticketpreise
ab 15,40 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Christina Lux
Charismatisch, innig und eigen ist die Musik von Christina Lux. Ohne Brüche mischt sie die englische und die deutsche Sprache, macht ihre Gitarre zu einer ganzen Band und erzählt wunderbare, kleine philosophische Geschichten zwischen den Songs.

Glitzerpop ist nicht ihre Sache. Lux strahlt anders. Ihre Musik hat eine berührende Intensität, ist minimalitisch und direkt. Worte und Musik, rütteln an gewohnten Wegen und eingeschlafenen Träumen. Ihre Stimme ist groß, kann erzählen, sanft schmeicheln und unbändig ausbrechen aus dem Gewohnten und darüber hinaus ist sie eine wunderbare Gitarristin. Eine Perle im Meer der Songschreiber.

Christina Lux brachte ihre erste CD 1998 heraus. Mitte 1980 begann sie als Sängerin einer Rockband, reiste dann durch die Welt des Jazz, landete in der multikulturellen A Cappella Band Vocaleros und begann 1996 eigene Songs zu schreiben.
Ihr siebtes und aktuelles Album "Playground" war 2012 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple), Chris Jones und Mick Karn u.v.a. Sie tourte mit Paul Young, Tuck & Patti, Long John Baldry, Status Quo, Midge Ure, Henrik Freischlader u.v.a.

Dieser Frau könnte man stundenlang zuhören, ohne dass es langweilig würde. Eine Songwriterin, die in jeder Phase ihres Auftritts authentisch wirkt. Ihre rauchige, sinnliche Stimme, die sie ganz nach Bedarf auch kraftvoll einzusetzen weiß, nimmt den Zuhörer mit auf eine ganz und gar nachdenkliche Reise in die Emotionen, auf Sinnsuche und auf Entdeckungstour, wie wichtig auch die kleinen Momente im Leben eines Menschen sein können. Ihre Gitarren handhabt sie meisterhaft, ersetzt damit eine Begleitband und fasziniert ihr Publikum. Rheinische Post

Zeitlos schöne, poetische Lieder über die Heilkraft der Tränen, über das Strahlen des Moments und die Liebe als Religion. Dazu eine wohlig dahin flirrende Mischung aus Soul, Funk und Pop und eine Stimme, die kraftvoll dahin fließt. Kieler Nachrichten

Feine Akkordfolgen vermischen sich mit ihrer warmen, tiefen Stimme zu einer wunderbar harmonischen Melange, die ihre Zuhörer zeitweise sprachlos werden ließ. NWZ-online

In den folgenden Zeilen soll ein samtweicher, und leuchtend roter Teppich für Christina Lux ausgerollt werden. Weil sie den Zuhörer (und Zuschauer) mit ihrem Konzert ganz trunken gemacht hat. Weil sie ihn betört hat. Bonner General-Anzeiger
Bild: Kofferfabrik Fürth

Freies Kulturzentrum in Fürth auf dem alten Fabrikgelände einer ehemaligen Kofferfabrik. Kleinkunstbühne mit außergewöhnlichen Projekten, sowie jede Menge Konzerte, wie Blues, Klezmer, Weltmusik, Jazz, Ska, Latin und alles wofür woanders kein Platz mehr ist. Galerie mit ständig wechselnden Ausstellungen. Offene Bühne für Rockmusik und Poetryslam. Auch im Theater finden Projekte statt die woanders keinen Platz finden würden. Sonntags wechselnder Länderbrunch mit Frühstücksbuffet ab 10 Uhr. Und im CouchClub kann man oder auch frau lecker essen und/oder auch nur was trinken. Kult seit über 15 Jahren und Treffpunkt der (Sub)kulturszene aus Fürth und Nürnberg.

Kofferfabrik, Fürth