Christoph Niemann - Sunday Sketching, Souvenirs und andere Hängenbleibsel Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Freitag, den 02. Februar 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 16,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Christoph Niemann - Sunday Sketching, Souvenirs und andere Hängenbleibsel

Bild: Christoph Niemann - Sunday Sketching, Souvenirs und andere Hängenbleibsel
Freitag 02.02.18 / 19.30 h / Eintritt 16 / 10 Euro
Christoph Niemann: Sunday Sketching, Souvenirs und andere Hängenbleibsel
Moderation: Andreas Platthaus (F.A.Z.)

Ein Superstar mit Tintenfass und Tusche
Er hat Dutzende Titelblätter für den New Yorker gestaltet, seine Illustrationen erscheinen im Wired, in der Zeitschrift Weltkunst und im New York Times Magazine, in dem er eine eigene Kolumne hat. Man nahm ihn auf in die Art Directors Club Hall of Fame, für tausende Eltern hat er nunmehr zwei Kids-Apps entwickelt (mit denen auch Kinder gerne daddeln!). Ausstellungen in Wien, Paris, New York. Etliche seiner Grafiken und Animationen wurden über Nacht ikonisch. Das ZEITmagazin widmete ihm eine Sonderausgabe. „Sunday Sketching“ (Knesebeck) fasst noch einmal Arbeiten aus vielen Schaffensphasen zusammen, „Der Kartoffelkönig“ wurde nominiert für den Jugendliteraturpreis. Für das Debattenbuch „95 Anschläge“ kreierte er das Umschlagmotiv, für Martin Suter tuschte er einen rosa Elefanten, für Coelho eine Bogenschützin. Der Diogenes Verlag druckte in einer schönen Ausgabe stillere Arbeiten von ihm: „Souvenir“ versammelt Medaillons aus Tusche, Landschaften, Momente. Er ist ein altmodischer Superstar der Zukunft für die Gegenwart. Der F.A.Z.-Literaturchef Andreas Platthaus tritt mit Christoph Niemann in ein bild- und animationsreiches Gespräch.

© Foto Gene Glover
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)

Literaturhaus Frankfurt, Frankfurt am Main