FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Christoph Sieber - Mensch bleiben Tickets - Grevenbroich, Forum Pascal-Gymnasium

Event-Datum
Samstag, den 26. März 2022
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Schwarzer Weg 1,
41515 Grevenbroich
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Grevenbroich, Fachbereich Bildung/Kultur (Kontakt)

Schwerbehinderte / Rollstuhlfahrer zahlen den Normalpreis. Die Begleitperson benötigt ein eigenes Ticket, bezahlt jedoch keinen Eintritt. Begleitpersonen buchen ihr Ticket bitte entweder unter der Telefonnummer 01806 700 733 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz aus dem Mobilfunknetz 0,60 €/Anruf) oder bei der Stadt Grevenbroich - 02181/ 608657.
Ticketpreise
ab 24,00 EUR *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Christoph Sieber
Das Gute vorweg: Christoph Sieber ist sich mal wieder treu geblieben. In „Mensch bleiben“ hat er erneut das aufgeboten, was ihn ausmacht: Den schonungslosen, satirischen Blick auf Politik, Kunst und Gesellschaft. Sieber gelingt mit seinen bitterbösen Texten eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit: Warum werden die, denen wir unsere Kinder anvertrauen schlechter bezahlt als die, denen wir unser Geld anvertrauen? Was wird man über uns sagen in 20,30 Jahren? Wer werden wir gewesen sein?
Und wie konnte es so weit kommen, dass wir Konsumenten sind, User, Zuschauer, Politiker, Migranten, Deutsche, aber immer seltener Mensch?
Doch Sieber wäre nicht Sieber, gäbe es nicht auch immer die andere, die schelmische, urkomische und komödiantische Seite, die uns lachen lässt über unser Dasein und so einen eindrucksvollen und begeisternden Kabarettabend schafft.
Einen bombastischen Abend mit einem Feuerwerk aus Zauberei, Showtanz, Jonglage und 20 brasilianischen Tänzerinnen wollte ich ihnen nicht zumuten. In „Mensch bleiben“ geht es lediglich um uns und unser Leben. Da hatten 20 brasilianische Tänzerinnen einfach keinen Platz.“
Das Leben ist unzumutbar, aber mit Christoph Sieber lässt sich diese Zumutung vorzüglich ertragen. Rechnen Sie mit dem Schlimmsten. Er wird es übertreffen.