Lesekonzert mit Christoph Soldan (Klavier) - Fanny Hensel - geniale Komponistin und glühende Verteidigerin der Reformation Tickets - Oranienburg, Orangerie im Schlosspark

Event-Datum
Sonntag, den 08. Oktober 2017
Beginn: 15:00 Uhr
Event-Ort
Kanalstraße 26 a,
16515 Oranienburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Tourismus und Kultur Oranienburg gGmbH (TKO) (Kontakt)

Wenn Ermäßigung mit angeboten wird, dann gilt; Gültig für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Schwerbeschädigte* unter Vorlage Nachweis
*Bei Vorlage Schwerbeschädigten-Ausweis Kennzeichnung "B" gilt die Ermäßigung auch für die Begleitperson.
Ticketpreise
ab 19,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Christoph Soldan & Schlesische Kammersolisten
In diesem Lesekonzert wird Christoph Soldan aus Peter Härtlings Roman lesen, in dem sich der Autor einer Frau im Schatten ihres berühmten Bruders widmet: Fanny Hensel-Mendelssohn, Schwester von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Zwischen August und Dezember 1841, im Jahr nach der als so bereichernd erlebten Italienreise, komponierte Fanny Hensel 12 Charakterstücke für das Forte – Piano. „Jetzt mache ich eine andere kleine Arbeit, an der ich viel Spaß habe, nämlich eine Reihe von 12 Clavierstücken, die die Monate vorstellen sollen. . .“ Dieses Werk, das den Namen „Das Jahr“ trägt und das musikgeschichtlich ohne Vorbild ist, wurde erst vor wenigen Jahren wiederentdeckt.

Christoph Soldan stellt es seinem Publikum so vor, indem er die einzeln auskomponierten Monate dieses zyklischen Werkes mit der Lesung
aus Peter Härtlings Roman verbindet.

Der Komponist und Pianist Christoph Soldan studierte bei Prof. Eliza Hansen und Christoph Eschenbach an der Hamburger Musikhochschule.

Der Durchbruch zu einer regen, internationalen Konzerttätigkeit gelang durch eine gemeinsame Tournee mit Leonard Bernstein im Sommer 1989.

Der weltberühmte Dirigent äußerte sich über Christoph Soldan: „Ich bin beeindruckt von der seelischen Größe dieses jungen Musikers.“

Seitdem hat Soldan innerhalb zahlreicher Tourneen mit namhaften Orchestern in ganz Europa konzertiert.

Die Deutsche Presse beschreibt Christoph Soldan als eine Künstlerpersönlichkeit, die sich im Gegensatz zu einer rein technisch-virtuosen Ausrichtung mit der geistigen Dichte und der seelischen Dimension eines Kunstwerkes auseinandersetzt. Dieser Anspruch an die Musik und an sich selbst ist heutzutage recht selten geworden.

Orangerie im Schlosspark, Oranienburg