FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Cie. Toula Limnaios - the silencers

Derzeit sind keine Tickets für Cie. Toula Limnaios - the silencers im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

„Erst in der Stille beginnt man zu hören. Erst wenn die Sprache verstummt, beginnt man zu sehen." Aber kann man Stille auch tanzen? Kann man Stille in Bewegung, in zeitgenössischen Tanz umsetzen? Ja man kann. Die Berliner Choreografin Toula Limnaios - Philosophin des Tanzes und Poetin innerster Gefühle, wie die Kritik sie nennt - hat für ihre jüngste Arbeit die Stille als Thema gewählt und ist hier in ihrem „ja sowieso schon sehr stark entwickelten Tanzstil noch einen kleinen Schritt weiter gegangen. Es ist wieder mal ein Tanz, der von innen heraus Seelenzustände sehr intensiv darstellen kann. Sie ist wieder dem Nicht-Zeigbaren und dem Nicht-Sagbaren auf der Spur. Und sie hat wieder sehr zerbrechliche, sehr vergängliche Bewegungen entwickelt. Bewegungen, die rätselhaft und bildstark sind." rbb - kulturradio

Konzept, Choreografie: Toula Limnaios / Musik: Ralf R. Ollertz / Tanz, Kreation: Mercedes Appugliese, Fleur Conlon, Kayoko Minami, Ute Pliestermann, Hironori Sugata, Clebio Oliveira / Lichtdesign: Klaus Dust / Kostüme: Antonia Limnaios, Toula Limnaios / Assistenz: Felipe Luck / Public Relations: Silke Wiethe

Eine Produktion der cie. toula limnaios. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturverwaltung des Landes Berlin und der Konzeptionsförderung des Fonds Darstellende Künste e.V. aus Mitteln des Bundes.

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Kultur- und Kunstministerien der Länder.

talkART Tanzlabor_21 am Sa 6.6. im Anschluss an die Vorstellung

Danke! Halle Tanzbühne Berlin