Claire Huangci - Werke von Scarlatti, Chopin & Rachmaninow Tickets - Kempen, Paterskirche - im Kulturforum Franziskanerkloster

Event-Datum
Mittwoch, den 20. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Burgstr. 19,
47906 Kempen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadt Kempen (Kontakt)

Eine Ermäßigung erhalten Personen unter 18 Jahren, Schüler, Auszubildende, Studenten, Inhaber des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses", Wehr- und Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises. Wenn Schwerbehinderte auf fremde Hilfe angewiesen sind, erhält auch die Begleitperson diese Ermäßigung. Personen unter 18 Jahren, für die Leistungen nach SGB II oder SGB XII gewährt werden, erhalten bei Vorlage des „Kempener Kultur- und Freizeitpasses" eine weitere Ermäßigung um 50% auf die ursprünglich für Kinder und Jugendliche vorgesehenen...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 11,45 EUR bis 20,25 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Claire Huangci
20. Februar 2019
Mittwoch | 20.00 Uhr
Paterskirche
Abo Klavier extra

Claire Huangci (Klavier)

Scarlatti: Sonaten K 443, K 208, K 29 und K 435
Chopin: Nocturnes op. 48 Nr. 1 und op. 62 Nr. 1
Rachmaninow: Préludes op. 23 Nr. 5 – 7 und op. 32 Nr. 4 – 6
Chopin: 24 Préludes op. 28

Claire Huangci (*1990) hat inzwischen die Rolle des gefeierten Wunderkindes, das zehnjährig ein Privat-konzert für Präsident Bill Clinton gab, hinter sich gelassen. Die junge amerikanische Pianistin mit chinesi-scher Abstammung zieht ihr Publikum durch „glitzernde Virtuosität, gestalterische Souveränität, hellwache Interaktion und feinsinnige Klangdramaturgie“ (Salzburger Nachrichten) in den Bann. Erst im späten Teenageralter entschied sie sich für die professionelle Pianistenlaufbahn. Wichtige Impulse erhielt sie dabei am Curtis Institute of Music in Philadelphia, bevor sie 2007 zu Arie Vardi an die Musikhochschule Hannover wechselte. Claire Huangci erzielte zahlreiche Wettbewerbserfolge, u.a. erhielt sie 2011 als jüngste Teilnehmerin den 2. Preis beim Internationalen ARD Musikwettbewerb. Zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn fiel Claire Huangci besonders als ausdrucksstarke Chopin-Interpretin auf. Inzwischen beweist sie ihre große Wandlungsfähigkeit mit einem ungewöhnlich breiten Repertoire, in das sie auch immer wieder zeitgenössische Werke aufnimmt. Sie konzertierte bereits mit vielen international renommierten Orchestern und in den international bedeutendsten Konzertsälen. Ein Highlight der Saison 2017/18 ist ihr Solo-Debüt an der Elbphilharmonie Hamburg. Eine ausgedehnte Konzerttournee führt sie in diesem Jahr nach China. Claire Huangcis Kempener Programm greift Repertoire auf, mit dem sie auch auf ihren CDs sehr erfolgreich war. 2015 erschien ihr Soloalbum mit 39 Sonaten von Domenico Scarlatti. Die Aufnahme wurde u.a. mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Im Frühjahr 2017 erschien ihre vielgelobte Einspielung der Nocturnes von Chopin: „Braucht es noch eine Aufnahme von Chopins Nocturnes? Eigentlich nein! Aber wer die (…) Doppel-CD von Claire Huangci hört, sagt
dann doch: Ja!“ (Süddeutsche Zeitung). Die herausragende Chopin-Interpretin werden wir zum Abschluss ausführlich genießen können mit dem großen Zyklus von 24 Meisterwerken der kleinen Form, den 24 Préludes. Chopin hat sie nach dem Vorbild Bachs durch alle zwölf Dur-Tonarten und ihre dazugehörigen zwölf Moll-Parallelen komponiert. Vollendet hat er den Zyklus 1838 während eines gemeinsamen Winterurlaubs mit George Sand auf Mallorca.