D Stinkstiefel Tickets - Freiburg im Breisgau, Alemannische Bühne

Event-Datum
Samstag, den 14. Oktober 2017
Beginn: 20:15 Uhr
Event-Ort
Gerberau 15,
79098 Freiburg im Breisgau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Alemannische Bühne Freiburg e. V. (Kontakt)

Bitte beachten Sie: Am jeweiligen Tisch besteht freie Platzwahl!
Ermäßigungsberechtigt sind Schüler,Studenten und Behinderte (>50%) gegen Vorlage eines gültigen Nachweises, sowie Kinder bis 6 Jahre. Ermäßigte Karten erhalten Sie beim BZ-Kartenservice sowie bei der Alemannischen Bühne direkt.
Rollstuhlfahrer wenden sich bitte direkt an die Alemannische Bühne unter: Tel. 0761 / 44 55 67.
Ticketpreise
ab 17,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: D Stinkstiefel - Ensemble der Alemannischen Bühnen
D STINKSTIEFEL
Eine Familienkomödie von Nick Walsh,
Regie David Köhne
Alemannische Fassung Claudia Sütterlin

Sie steht an die jährliche Geburtstagsfeier und dies ganz zum Leidwesen des Geburtstagkindes Alfred, der hat wie jedes Jahr schon jetzt die Nase voll. Seine Frau Helga ist eifrig in den Vorbereitungen als mehr und mehr Absagen eintreffen. Übrig bleibt nur ein Paar, Helgas Schwester und deren Mann Horscht. Nichts-Gesagtes, immer Verschwiegenes gewinnt die Oberhand und aus dem geplanten Beisammensein entwickelt sich ein komödiantisches Inferno. Alfred entpuppt sich mehr und mehr in einen egoistischen Stinkstiefel, dessen beruflicher Erfolg deutlich in Frage steht. Helga versucht die Bruchstücke der verschiedenen Beziehungen zu kitten. Evelyn gefällt sich als beobachtende, bissig scharfe Analytikerin und Horscht erweist sich als unpraktischer Volltrottel, der sich in seiner Ungeschicklichkeit als Hackopfer der gesamten Gesellschaft anbietet. Als nun die dominante Mutter überraschend hereinschneit sorgt sie mit ihrem naiven und egozentrischen Eingreifen dafür, dass die Feier weiter eskaliert. Doch am Ende gibt es doch noch Hoffnung und einen vorsichtigen Neubeginn….mehr sei nicht verraten – lassen Sie sich überraschen von dieser glänzenden Komödie voll spürbarer Tragik und Menschlichkeit. Premiere Freitag, der 13.10.2017 um 20.15 Uhr
Bild: Alemannische Bühne Freiburg

Nur wenige Schritte von der Gerberau entfernt, in der Salzstrasse im ehemaligen Gasthaus „Zum Hechinger“, gründeten im März 1924 einige in Freiburg lebende Elsaß-Lothringer das „Elsässische Theater Freiburg i. Br.“. Vergleichbares, nämlich reine Mundarttheater, gab es hierzulande nicht. Schon allein dies war den theaterbesessenen Männern Motivation genug für das Theaterunternehmen, allen voran Desiré Lutz.
 
Das Elsässische Theater spielte bis in die Kriegsjahre, musste jedoch Ende 1941 die Arbeit ruhen lassen, weil der 2. Weltkrieg das Ensemble immer mehr lichtete.
 
1962 bekam die Bühne ihren heutigen Namen „Alemannische Bühne Freiburg i. Br.“. Dank des persönlichen Einsatzes aller und der Freude am Theaterspielen, nahm die Bühne in den letzten Jahren an Gestalt und Ausstrahlung immer mehr zu. So hat sie sich im Kulturleben unserer Stadt einen festen Platz erobert. Durch die Spielstätte im Theatersaal des ehemaligen Feierling-Gebäudes in der Gerberau, die 1978 bezogen werden konnte, wurde aus dem einstigen Tourneetheater eine etablierte Saalbühne, die aber ihr früheres Wanderleben nicht ganz vergessen hat und noch oft zu Gastspielen übers Land fährt.
 
Die Alemannische Bühne ist, wie wir jetzt alle wissen, eine „alte“ Freiburgerin; geboren und sesshaft geworden im Herzen der Altstadt von Freiburg. (Text: alemannische-buehne.de // Foto: bluespot.de)

Alemannische Bühne, Freiburg im Breisgau