Daniel Barenboim Tickets - Bochum, Anneliese Brost Musikforum Ruhr - Großer Saal

Event-Datum
Freitag, den 08. Februar 2019
Beginn: 20:00 Uhr
Event-Ort
Marienplatz 1,
44787 Bochum
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stiftung Klavier-Festival Ruhr (Kontakt)

Der Frühbucher-Preisvorteil gilt bei ausgewählten Konzerten und Kartenverfügbarkeit bis zum 18. Januar 2019. Bei den Konzerten am 08.02.2019 und 24.02.2019 gibt es keinen Frühbucher-Preisvorteil.
Beim Konzert am 24.2.2019 gibt es Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Auszubildende, BFD und FSJler (bis zum vollendeten 27. Lebensjahr), Erwerbslose, ALG II-, und Sozialhilfeempfänger.
Schwerbehinderte Personen erhalten bei notwendiger Begleitung freien Eintritt für die Begleitperson. Bitte bestellen Sie die Eintrittskarten für Schwerbehinderte bzw. für Begleitperson - wie auch die...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 35,00 EUR bis 120,00 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Klavier-Festival Ruhr
Eine Pianistenweisheit lautet, dass man eine bestimme Reife besitzen muss, um eine Klaviersonate von Beethoven spielen zu können. Doch es gibt weltberühmte Ausnahmen. Und zu ihnen gehört Daniel Barenboim. „Ich habe schon früh die Sonaten gespielt und damit von der Musik für das Leben gelernt“, so der mehrfache Grammy-Gewinner einmal. Das Humanistische, das den Kern der Musik Beethovens ausmacht, hat den Pianisten, Dirigenten und Weltbürger Barenboim wesentlich geprägt, seit er 1949 mit sieben Jahren in seiner Heimatstadt Buenos Aires mit Beethoven-Sonaten debütierte. Seit den frühen 1960er Jahren hat er zudem gleich drei Gesamtaufnahmen der 32 Klaviersonaten vorgelegt. Und obwohl Barenboim sie dementsprechend makellos in den Fingern hat, ist für ihn jede Wiederbeschäftigung mit ihnen dennoch stets eine neue Herausforderung. „Mit Beethoven muss man ringen.“ Beim Klavier-Festival Ruhr 2018 tat es der Kammermusiker Barenboim mit drei Klaviertrios. In seinem 28. Konzert beim Klavier-Festival Ruhr widmet er sich nun vier Beethoven-Sonaten aus drei Schaffensperioden.

Programm:

Ludwig van Beethoven:
Sonate Nr. 16 in C-Dur op. 16/1
Sonate Nr. 14 in c-Moll op. 27/2 „Mondscheinsonate“
Sonate Nr. 6 in F-Dur op. 10/2
Sonate Nr. 31 in As-Dur op. 110

Foto: (c) Künstleragentur
Bild: Anneliese Brost Musikforum Ruhr

Das Anneliese Brost Musikforum Ruhr wurde 2016 eröffnet und ermöglicht Konzertformate und Musikerlebnisse der besonderen Art. Der Gebäudekomplex umfasst drei Spielorte: In der umgebauten ehemaligen Marienkirche können Sie zu entspannten Lounge-Klänge Ihren Feierabend genießen. Im akustisch optimierten Kleinen Saal befindet sich eine Bühne und etwa 250 Plätze. Dort finden regelmäßig Lesungen und Educationprojekte statt. Der wohl wichtigste Spielort ist der Große Saal mit über 1000 Plätzen und einer großen Bühne: Die perfekte Ort für imposante Orchesterkonzerte!

Das Anneliese Brost Musikforum wurde zwar als Konzerthaus für die Bochumer Symphoniker konzipiert, jedoch finden dort regelmäßig auch Projekte in Zusammenarbeit z.B. dem Klavier-Festival Ruhr, dem Chorwerk Ruhr oder mit den Orchestern der Region im Musikforum statt. Außerdem befindet sich im Gebäude auch eine Musikschule, die mit dem professionellen Orchester zusammenarbeitet. Erleben Sie eindrucksvolle Veranstaltungen im Anneliese Brost Musikforum und sichern Sie sich jetzt Tickets im Vorverkauf! (Quelle Text: im | AD ticket GmbH)