Daniel Schönpflug - Kometenjahre - 1918: Die Welt im Aufbruch Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Donnerstag, den 01. März 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Ticketpreise
ab 9,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Daniel Schönpflug - Kometenjahre - 1918: Die Welt im Aufbruch

Bild: Daniel Schönpflug - Kometenjahre - 1918: Die Welt im Aufbruch
Donnerstag 01.03.18 / 19.30 h / Eintritt 9 / 6 Euro
Daniel Schönpflug: Kometenjahre. 1918: Die Welt im Aufbruch
Moderation: Alf Mentzer (hr2-kultur)

Prolog eines Jahrhundertverlaufs
November 1918. Der Große Krieg hat die alte Welt in Schutt und Asche gelegt, und doch scheint das Schicksal der Menschheit offen wie nie zuvor. Hell leuchten neue Möglichkeiten und Träume auf, das Ringen um die Zukunft beginnt. Die Kosakin Marina Yurlova kämpft in Sibirien gegen die Revolution. Schmerz und Gezeter der Linien in Käthe-Kollwitz-Drucken. Rudolf Höß marschiert mit dem Freikorps. Virginia Woolf revolutioniert den Roman. Walter Gropius will mit Architektur Gesellschaft verändern. Die Publizistin Louise Weiss wirbt in Paris für ein vereintes Europa. Der Historiker Daniel Schönpflug fängt diesen einmaligen Moment und die Jahre, die folgten, aus der Perspektive von Menschen ein, die sie erfahren und geprägt haben. Zwischenspiel einer Epoche oder Prolog eines Jahrhundertverlaufs. Das Panorama einer Zeit zwischen Enthusiasmus und Enttäuschung, zwischen Zukunftstrunkenheit und Zerstörung. Das Gespräch über die „Kometenjahre“ aus dem S. Fischer Verlag moderiert Alf Mentzer (hr2-kultur).

© Foto Andreas Labes
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)

Literaturhaus Frankfurt, Frankfurt am Main