FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Daniela Engist: "Lichte Horizonte" Tickets - Karlsruhe, Regierungspräsidium Karlsruhe, Meidinger Saal

Event-Datum
Dienstag, den 23. November 2021
Beginn: 18:30 Uhr
Event-Ort
Karl-Friedrich-Straße 17,
76133 Karlsruhe
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen gelten für: Schüler*innen, Studenten*innen, Rentner*innen, Behinderte, Arbeitslose, Inhaber *innen des Karlsruher Passes.
Ticketpreise
ab 7,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen

Daniela Engist: "Lichte Horizonte"

Bild: Daniela Engist:
Auf einem Festival für Literatur und Musik begegnet Anne Stéphane. Gerade ist ihr Debütroman erschienen. Aus ein paar Blicken und einem ersten Gespräch entwickelt sich ein Mailwechsel über Kreativität und Begeh- ren, der zunehmend ins Erotische kippt. Stéphane, etablierter Sänger, trägt ihr eine heimliche Liebesge-schichte an. Anne zögert. In der Phantasie wirkt alles leicht, aber in der Realität gibt es ihren Mann, ihre Kinder, das ganze bürgerliche Leben. Anne verwirft das Manuskript, an dem sie gearbeitet hat, und beginnt ein neues. Sie schreibe, um etwas herauszufinden, sagt sie. Oder doch, um die Kontrolle über den Fortgang der Geschichte zu behalten? Plötzlich sieht sie sich um Jahre zurückversetzt, in eine Zwischenzeit noch voller Möglichkeiten. Scheinbar unverbunden stellen sich Erinnerungen an verschmähte oder verpasste Liebschaften ein – und zwischen sie drängt sich die erste Liebe mit ihrem verstörenden Ende.
Im Ferienhaus ihrer Freundin in der Bretagne wartet Anne auf Stéphane. Und während sie am Ende der Welt nach einer Sprache sucht, mit der sich nicht nur ihr Leben zurechterzählen lässt, wird die Frage immer lauter, ob man etwas tatsächlich leben muss, damit es wahr wird.

Fotonachweis: © Anja Limbrunner