Das Dschungelbuch Tickets - Salzhemmendorf, Osterwaldbühne

Event-Datum
Samstag, den 15. Juni 2019
Beginn: 15:30 Uhr
Event-Ort
An der Freilichtbühne 7,
31020 Salzhemmendorf
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Freilicht- und Waldbühne Osterwald e.V. (Kontakt)

Behindertenausweis mit H/B - Begleitperson frei. Ermäßigungen für Inhaber einer Ehrenamtskarte oder Juleica.
Ticketpreise
ab 12,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Das Dschungelbuch - Osterwaldbühne
Das Menschenjunge Mogli wurde von dem mächtigen Tiger Shir Khan in den Dschungel verschleppt. Aber Mogli gelang es, sich zu einer Wolfsmutter zu retten, die ihn zusammen mit ihren Jungen aufzog. Mogli fühlt sich im Dschungel pudelwohl mit seinem besten Freund, dem Bären Balou. Doch das Leben im Urwald ist in Gefahr: Shir Khan hat es immer noch auf Mogli abgesehen. Baghira, der Panther, will den Jungen schützen und ihn zu den Menschen zurückbringen, denn die besitzen die „Rote Blume“ vor der Shir Khan große Angst hat. Auf der Reise zum Rand des Dschungels trifft Mogli die hinterhältige Schlange Kaa, eine äußerst disziplinierten Elefantentruppe, die gefräßigen Geier und wird sogar von King Louies Affenbande entführt ...

Familienmusical für Kinder ab vier Jahren, nach Rudyard Kiplings Buchvorlage, in kindgerechte Sprache übertragen von Juliane Wulfgramm und Andreas Lachnit, mit pulsierenden Rhythmen von Marc Schubring.

Aufführungsrechte: Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG Verlag für Bühne Film und Funk, Berlin
Bild: Osterwaldbühne

Die Osterwaldbühne stellt jedes Jahr ca. 50 Aufführungen auf die Beine, die sich in drei Inszenierungen pro Jahr einteilen lassen: eine im Verein als „Kinderstück“ bezeichnete mit 24 Vorstellungen, das so genannte „Abendstück“  mit 14 Vorstellungen und das „Winterstück“, das um den Jahreswechsel je nach Terminlage bis zu zehnmal aufgeführt wird. Kinder- und Abendstück werden unter freiem Himmel aufgeführt und sind daher stark wetterabhängig. Die Spieltermine liegen an den Wochenenden im Zeitraum vom letzten Maiwochenende bis zum ersten Septemberwochenende.

Damit ist der Verein heute nicht nur einer der wichtigsten Kulturträger der Region, sondern hat sich auch als Institution sozialer Kulturarbeit etabliert. Der Spielbetrieb und die damit verbundene Probenarbeit bieten allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen hervorragende Möglichkeiten zum Erwerb von so genannten „Sozialen Kompetenzen“ im Bereich der informellen, außerschulischen Bildung. In der letzten Dekade hat sich der Verein zudem zu einem mustergültigen Beispiel des Mehrgenerationenmodells entwickelt. Er bietet ca. 150 Aktiven aus allen Altersgruppen Platz zu Selbstverwirklichung und Weiterentwicklung und lockt inzwischen jährlich regelmäßig über 15.000 Zuschauer aus einem Umkreis von gut 100 Kilometern in den Ort.