Das Naghash Ensemble aus Armenien - „Songs of Exile“ Tickets - Lindau, Stadttheater Lindau

Event-Datum
Donnerstag, den 15. April 2021
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
An der Kalkhütte 2,
88131 Lindau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadttheater Lindau (Kontakt)

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter:

http://www.kultur-lindau.de/theater/agb/

Ermäßigte Karten erhalten (Achtung: gilt nicht für alle Veranstaltungen, wie z.B. für Kinder- und Jugendtheater, Kleinkunst sowie externe Veranstaltungen):

- Schüler, Studenten, Azubis, FSJ´ler, Bundesfreiwilligendiensteleistende,

- Schwerbeschädigte (80%); Rollstuhlfahrer melden sich bitte an der Theaterkasse unter Tel. 08382 - 9113911. Buchungen sind nur im Parkett seitlich möglich; 1. und 2. Rang nicht barrierefrei!

- Unser Theater ist mit einer...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 12,00 EUR bis 38,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: The Naghash Ensemble Of Armenia
Eine absolute Neuentdeckung – diese Stücke sind unverkennbar armenisch und zugleich wie nicht von dieser Welt.

Das Naghash Ensemble vereint die tief verwurzelte Spiritualität armenischer Volksmusik mit Neuer Klassik, Postminimalismus und der Energie von Jazz und Rock. Drei klassische Sängerinnen und vier virtuose Instrumentalisten an Duduk, Oud, Dhol und Flügel spielen neue Musik, die auf den Texten des mittelalterlichen Dichters und Priesters Mkrtich Naghash basiert. Der amerikanisch-armenische Komponist John Hodian erweckt mittelalterliche armenische Gedichte, Klagen und Beschwörungen zu neuem Leben.

In Lindau werden die neuesten Kompositionen des Naghash Ensembles im Mittelpunkt stehen, die sich einer großen Bandbreite an traditionellen armenischen Instrumenten bedienen: Neben den Blasinstrumenten Duduk und Zurna sind Shvi, Pku und Blul zu hören, und die Perkussion an Dhol und Dumbek wird durch eine massiv-kraftvolle Capol-Dhol ergänzt. Sopranistin Hasmik Baghdasaryan, mit deren Stimme einst alles begann, ist nach wie vor begeistert: „Die neuen Stücke sind tief in der armenischen Kultur verankert und reichen zugleich weit darüber hinaus. Es ist, als würde man mit dem musikalischen Welterbe des 21. Jahrhunderts auf die armenische Musik schauen und sie dann neu erfinden.“

„Eine Musik, von der man kaum sagen kann, ob sie alt oder neu klingt, fremd oder vertraut, westlich oder östlich, schlicht oder komplex, minimalistisch oder mittelalterlich. Eine Musik jedenfalls, die sich jeder Etikettierung entzieht.“ BR Klassik

Mit:
Hasmik Baghdasaryan (Sopran) Tatevik Movsesyan (Sopran) Arpine Ter-Petrosyan (Alt) Tigran Hovhannisyan (Dhol) Aram Nikoghosyan (Oud) Emmanuel Hovhannisyan (Duduk) John Hodian (Flügel/Komponist)

Konzert-Abo
Im Freien Abo wählbar