Das Recht des Stärkeren Tickets - Paderborn, Theater Paderborn - Studio

Event-Datum
Freitag, den 26. April 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Neuer Platz 6,
33098 Paderborn
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Theater Paderborn - Westfälische Kammerspiele GmbH (Kontakt)

Folgende Personengruppen erhalten im Vorverkauf und an der Abend-/ Vorstellungskasse Ermäßigung auf den Kartenpreis (Gilt nicht für Sonderveranstaltungen):
- Schüler, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende u. FSJ leistende Personen unter 30 Jahren
- Arbeitslose
- Inhaber eines Familienpasses (Stadt und Kreis Paderborn)
- Schwerbehinderte mit einem Grad der Behinderung ab 50%
- Gruppen ab 15 Personen

Ermäßigungen werden den berechtigten Personengruppen gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises gewährt. Die gleichzeitige Gewährung mehrerer...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 12,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Das Recht des Stärkeren - Theater Paderborn
von Dominik Busch
im Studio

Nadja Studer ist ein Kind der Generation Y: jung, dynamisch und erfolgreich. Natürlich macht sie was mit Medien. Allerdings nicht irgendwas, denn Nadja hat sich schließlich hohe Ziele gesetzt. Da ihr Vater Chef eines multinationalen Konzerns ist, will Nadja nicht viel mehr vom Leben, als die Welt zu verändern. Zusammen mit ihrem Arbeitskollegen und Ex-Freund Simon dreht sie Dokumentarfilme, um echte Momente, wahre Ereignisse und die ungeschönte Realität des Lebens einzufangen. Inwieweit ihr aktuelles Filmprojekt über Korruption und Ausbeutung in Kolumbien diesem hehren Anspruch genügen kann, wird fraglich, als Nadjas kolumbianischer Informant Alvaro darum bittet, aus ihrem Film herausgeschnitten zu werden. Er hat einen Drohbrief erhalten und stürzt Nadja in ein moralisches Dilemma.Dominik Busch (*1979) studierte Philosophie und Germanistik an der Universität Zürich und an der Humboldt Universität Berlin. Als ausgebildeter Bassist tourte er zwischen 2004 und 2009 mit seiner Band „Leash“ durch Deutschland, die Schweiz und England. Sein Stück „Das Gelübde“ zählt zu den drei Gewinnerstücken des Autorenwettbewerbs der Autorentheatertage 2016 am Deutschen Theater Berlin. Seit der Spielzeit 2016/17 ist er als Hausautor am Theater Basel tätig.