FÜR IHRE SICHERHEIT
Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.
Bild: Das Wintermärchen - Bremer Shakespeare Company
Jetzt Tickets sichern und Das Wintermärchen, gespielt von dem Ensemble der Bremer Shakespeare Company 2022 live erleben. weitere Infos

Derzeit sind keine Tickets für Das Wintermärchen - Bremer Shakespeare Company im Verkauf.

* Angaben sind erforderlich

Information zur Veranstaltung

Aus heiterem Himmel bezichtigt König Leontes von Sizilien seine hochschwangere Frau Hermione der Untreue mit seinem besten Freund Polixenes, dem König von Böhmen. Trotz aller Beschwörungen von Hermiones Unschuld und aller Bitten, wieder zur Vernunft zu kommen, lässt Leontes seine Frau ins Gefängnis werfen. Er glaubt, das neugeborene Mädchen „Perdita“ sei Polixenes’ Tochter und lässt es auf dem Meer aussetzen. Als urplötzlich auch noch der gemeinsame Sohn Mamillius stirbt, bricht Hermione unter so viel Unglück zusammen und erstarrt, so dass man von ihrem Tod berichtet.

Die Inszenierung erzählt Shakespeares Spätwerk als Perditas Reise in eine Vergangenheit, die sie nicht kennt, und in der ihre Familiengeschichte verborgen liegt. Stück für Stück, wie eine langsam aus dem Vergessen aufsteigende Erinnerung, entrollt sich die Geschichte ihrer Herkunft wie ein dunkles Märchen. Dort haben Wahn und Unglück ihre Mutter erstarren lassen und hält tiefe Reue ihren Vater gefangen. Auf der Suche nach ihrer Identität und ihrer Zukunft beleuchtet Perdita ihr „Familien-Märchen“ aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Eine Produktion der Bremer Shakespeare Company

Übersetzung: Chris Alexander, Regie: Patricia Benecke
Bühne/Kostüme: Heike Neugebauer, Rike Schimitschek
Musik: Simon Slater
mit: Simon Elias, Tim D. Lee, Petra-Janina Schultz, Markus Seuß


Foto: Marianne Mencke