"Das braune Netz" - wie alte Nazis beim Aufbau der Demokratie mitmischten Tickets - Ellershausen, Romantik Hotel

Event-Datum
Samstag, den 04. Mai 2019
Beginn: 16:00 Uhr
Event-Ort
Landhaus Bärenmühle,
35110 Ellershausen
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Landhaus Bärenmühle GmbH (Kontakt)

Ermäßigungsberechtigt sind (falls Ermäßigungen vorhanden):
- Kinder / Jugendliche bis einschl. 16 Jahren
- Menschen mit Behinderung (mit "B" im Ausweis)

Die Ermäßigungs-Berechtigung ist bei der Einlass-Kontrolle vorzuzeigen
Ticketpreise
ab 19,90 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Literarischer Frühling 2019
Willi Winkler

„Das braune Netz“ – Die Nazis in der Nachkriegszeit

„Glücklich ist, wer vergisst“ – mit diesem launigen Halbsatz aus einer Wiener Operette leitet Willi Winkler sein Buch über das „braune Netz“ ein, das nach dem Zweiten Weltkrieg in der jungen Bundesrepublik geknüpft wurde. Die Frage nach der Schuld der Deutschen an den Verbrechen der NS-Zeit wurde in der Adenauer-Zeit verdrängt, frühere Mitglieder der NSDAP rückten in alle Institutionen ein, oft an führender Stelle. „Nazis saßen im Bundestag, in den Länderparlamenten, in sämtlichen Behörden und Ministerien, in der Polizei, in der Justiz, sie saßen in der Regierung, und sie saßen zu Gericht“, schreibt der Autor. „Die frühe Bundesrepublik war ein einziger Skandal.“ Auf der Basis langjähriger Recherchen schildert er, wie nach 1945 die Demokratie von ihren Feinden mit aufgebaut wurde, weil der ökonomische Wiederaufstieg „auf das Personal von gestern angewiesen“ war. Zum 70. Jahrestag der Gründung der Bundesrepublik legt einer der profiliertesten Feuilletonisten des Landes eine schonungslose Betrachtung ihrer Frühgeschichte vor.

Lesung und Gespräch, Moderation: Christiane Kohl