David Orlowsky & CHAARTS - Jüdische Lieder und Tänze Tickets - Lindau, Stadttheater Lindau

Event-Datum
Donnerstag, den 18. April 2019
Beginn: 20:30 Uhr
Event-Ort
An der Kalkhütte 2,
88131 Lindau
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Stadttheater Lindau (Kontakt)

Bitte beachten Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen unter:

http://www.kultur-lindau.de/theater/agb/

Ermäßigte Karten erhalten (Achtung: gilt nicht für alle Veranstaltungen, wie z.B. für Kinder- und Jugendtheater, Kleinkunst sowie externe Veranstaltungen):

- Schüler, Studenten, Azubis, FSJ´ler, Bundesfreiwilligendiensteleistende,

- Schwerbeschädigte (80%); Rollstuhlfahrer melden sich bitte an der Theaterkasse unter Tel. 08382 - 9113911. Buchungen sind nur im Parkett seitlich möglich; 1. und 2. Rang nicht barrierefrei!

- Unser Theater ist mit einer...(Mehr Info)
Ticketpreise
von 10,50 EUR bis 31,50 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: David Orlowsky & Chaarts
David Orlowsky bewegt seine Zuhörer mit magischen Klängen – er gilt als DER Klezmer-Klarinettist der jungen Generation!

Wie kein anderer überzeugt Orlowsky auch als klassischer Klarinettist. Im Klezmer muss die Musik „singen“, so inbrünstig und tragend, wie es ansonsten nur die menschliche Stimme vermag.

Auch für Mendelssohn ist es die Stimme, das Lied, die Musik im Kern ausmacht. Bekannt ist er für seine Lieder ohne Worte, so schlicht und anrührend, wie nur er sie zu schreiben vermochte. Besonders in seinen frühen Werken öffnet sich mit seinen Melodien gleichsam der Himmel. Mendelssohns Musik macht mit einem Arrangement des bekannten Andante den Anfang, gefolgt von seinem jugendlichen Geniestreich, dem Streich-Oktett.
Prokofieffs berühmte „Ouverture über hebräische Themen“ atmet den Zauber jüdischer Lieder und des Klezmer, kommt dabei aber ebenso bodenständig und mit fulminant-russischem Gestus daher. Bei Betty Olivero, die mit ihrer Filmmusik zu „Der Golem“ zu Weltruhm gelangte, schlägt das Klezmer-Idiom
endlich vollends durch. Orlowskys eigene Klezmer-Musik vollendet den faszinierenden Klangbogen durch 200 Jahre jüdischer Musik auf sinnlich-tänzerische Weise.

Außer Abo
im Freien Abo wählbar