Dead Letter Circus - Supports: Siamese + Daze Of June Tickets - Ludwigsburg, Scala Theater Ludwigsburg

Event-Datum
Samstag, den 21. September 2019
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Stuttgarter Straße 2,
71638 Ludwigsburg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Scala Kultur Live gGmbH (Kontakt)

Ermäßigungen für Rollstuhlfahrer/Schwerbehinderte ab 80%: bitte kontaktieren Sie den Veranstalter unter der Telefonnummer 07141 388144
Ticketpreise
ab 23,10 EUR
Weitersagen und mit Freunden teilen

Dead Letter Circus - Supports: Siamese + Daze Of June

Bild: Dead Letter Circus - Supports: Siamese + Daze Of June
Wenn das Persönliche tatsächlich politisch ist, dann ist Dead Letter Circus‘ gleichnamiges Album – das vierte mit komplett neuem Material und insgesamt fünfte (2017 wurde das Album „The Endless Mile“ mit Akustikversionen alter Songs veröffentlicht) – wohl das politischste bisher.
Für eine Band, die sich in der Vergangenheit ethisch schon immer klar zu Themen wie dem Fracking positioniert hat, ist das aktuelle Album „Dead Letter Circus“ ein Blick in das Innere der Menschen, die Unsicherheiten und die Schwächen, die uns alle so zerbrechlich machen.
„Hinsichtlich meiner Songtexte habe ich immer eine weiterentwickelte Version von mir selbst präsentiert, welche die Lektionen gelernt hat, um die sich der Song dreht,“ sagt Sänger Kim Benzie zum übergeordneten textlichen Thema auf dem Album. „Ich denke dieses Album komplettiert das Bild, indem es die geistigen Zustände darlegt, aus denen diese Lektionen hervorgehen. Ich habe nie eine bestimmte Message im Sinn, wenn ich anfange Texte zu schreiben. Ich lass‘ es einfach passieren und so wurde dieses Album sehr roh und persönlich.“
„Einige Ereignisse in den letzten Jahren haben mir wirklich die Augen geöffnet für die Gefahren, die es mit sich bringt seine Zerbrechlichkeit zu verstecken – gerade für Männer,“ fügt er hinzu. „Wir leben nicht in einer Gesellschaft, die bedingungsloses Glück unterstützt und wenn man nicht in das Bild passt, können Isolation und Schuld tiefe Wurzeln schlagen. Ich hatte das große Glück, in die Musik zu stolpern, die dann zu meiner persönlichen Leiter wurde, um aus der Dunkelheit zu klettern. Als wir das Album geschrieben haben, ist mir das wiederkehrende Thema der weit verbreiteten Probleme mit geistiger Gesundheit aufgefallen und diese anzuerkennen und ich wollte rufen, dass es Hoffnung gibt.“