Denis Wittberg mit Walter Gerlach am Flügel - "Ein Engel steigt hernieder" Tickets - Wiesbaden, Thalhaus Theater

Event-Datum
Sonntag, den 26. November 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Event-Ort
Nerotal 18,
65193 Wiesbaden
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: thalhaus e.V. (Kontakt)

Ermäßigungen (nur falls vorhanden !) erhalten: (gegen Vorlage eines gültigen Ausweises):
Schülerinnen und Schüler, Studentinnen und Studenten, Auszubildende, Zivil- und Wehrdienstleistende, Schwerbehinderte mit Ausweis.
Begleitpersonen zahlen den Normalpreis.
Ermässigte Karten für Inhaber der Ehrenamtskarte Hessen

Bei Tanzveranstaltungen bieten wir keinen ermässigten Preis an.
--- Die Berechtigung ist im Theater beim Einlass vorzuzeigen.

GUTSCHEINE:
Gutscheine (weiße Klappkarten ohne Gutscheincode) werden NUR im thalhaus gegen Eintrittskarten eingetauscht.

Gutscheine (mit...(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 22,00 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Denis Wittenberg mit Walter Gerlach am Flügel
Zusammen mit seinem Pianisten Jörg Walter Gerlach gelingt es Ihm, Couplets und Schlager in typisch
näselnder und hintersinniger Weise zum Vortrage zu bringen. Dabei helfen ihm die doppeldeutigen
Texte und vor allem sein extravagant – lässiger und mondäner Vortragsstil. Genießen Sie Werke wie
„Weißt Du was Du kannst – mich am Nachmittag
Die zurückhaltende Strenge und die grotesk anmutende Ernsthaftigkeit ihres Auftretens, lassen der
Ironie den angemessenen Raum.
Komponisten wie Walter Jurmann, Peter Kreuder und Robert Gilbert schrieben Hits und Gassenhauer,
die nicht nur abwechslungsreich und zu seiner Zeit modern waren, sondern auch vor Witz und Ironie
nur so sprühten. Diese Stimmung bringt der charismatische Sänger in seinem Soloprogramm
authentisch in die Herzen seines Publikums. Genießen Sie Werke wie „Weißt Du was Du kannst –
mich am Nachmittag besuchen“ oder „Die Braut von Alexander, die geht so auseinander. Heiter
geht es allemal zu, bei den bekannten kabarettistischen Werken der zwanziger und dreißiger Jahre,
weil die es zum Teil faustdick hinter den Texten hatten.