Denker der Freiheit im Porträt: Simone de Beauvoir - Mit Petra Gehring, Thomas Macho und Rainer Hank Tickets - Frankfurt am Main, Literaturhaus Frankfurt

Event-Datum
Dienstag, den 10. November 2020
Beginn: 19:30 Uhr
Event-Ort
Schöne Aussicht 2,
60311 Frankfurt am Main
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V. (Kontakt)

Beim Kauf eines Streaming-Tickets erhalten Sie den Log-In-Link sowie den Zugangscode; damit können Sie der Live-Veranstaltung zu Hause am Bildschirm folgen.
Mit gültigem Streaming-Ticket kann die Lesung bis 72 Stunden nach Veranstaltungsende nachgesehen werden. Der Zugangscode ist für eine dreimalige Nutzung gültig.
Der Ticketkauf ist bis 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn möglich.
Ticketpreise
von 5,00 EUR bis 9,00 EUR und Ermäßigungen *
Weitersagen und mit Freunden teilen
Bild: Literaturhaus Frankfurt - Livestreams
Gastveranstaltung
Dienstag 10.11.20 / 19.30 h / Tickets: 9 / 6 Euro
Gelebtes Leben: Denker der Freiheit im Porträt – Simone de Beauvoir
Mit Petra Gehring und Thomas Macho
Moderation: Rainer Hank (F.A.Z.)

Eine Gesprächsreihe über Freiheitsdenken: Simone de Beauvoir
Die Veranstaltung in der Reihe „Gelebtes Leben. Denker der Freiheit im Porträt “ widmet sich dem Leben und Werk der französischen Schriftstellerin Simone de Beauvoir (1908 – 1986). Die Verfasserin zahlreicher Romane, Erzählungen, Essays und Memoiren gilt als herausragende Vertreterin des französischen Existentialismus: An dem Abend soll es um das spannungsreiche Verhältnis von Existentialismus, Feminismus und Liberalismus gehen. Die Philosophin und Beauvoir-Expertin Petra Gehring, Professorin für Philosophie an der TU Darmstadt, und der Kulturwissenschaftler und Philosoph Thomas Macho werden Simone de Beauvoir vorstellen. Der Frankfurter Publizist Rainer Hank (F.A.Z. ) kuratiert und moderiert die Reihe.

„Gelebtes Leben“ ist eine Gastveranstaltung der Karl-Hermann-Flach-Stiftung und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Foto: Simone de Beauvoir © Moshe Milner - Crop of FileFlickr - GPO - Sartre and De Beauvoir welcomed by Avraham Shlonsk and Lea Goldberg CC BY-SA 3.0
Bild: Literaturhaus Frankfurt

Wer Bücher liebt, weiß, dass alles an ihnen aufregend ist. Ihre Geschichten, ihre Autoren, ihre Entstehung und die Menschen, für die sie geschrieben sind. Im Literaturhaus Frankfurt kommt alles zusammen! Hier, in der wiedererrichteten Alten Stadtbibliothek dreht sich alles darum, dem Publikum Autoren, Bücher und Ideen auf unterhaltsame, inspirierende Weise in bester Atmosphäre vorzustellen. Bücher von guten Bekannten wie guten Unbekannten. Dafür finden sich im Programm wie am Haus viele Formen, Formate, Reihen, Schwerpunkte und Interessengruppen. Es gibt Lesungen, Diskussionen, Tagungen, Partys und Performances. Wer still liest, folgt einem Autor. Wer ins Literaturhaus geht, trifft ihn auch. Das Publikum des Literaturhauses ist dabei wie die Bücher selbst: vielschichtig und vielseitig.
(Foto: Literaturhaus Frankfurt / ©Sebastian Schramm)