Der Frieden - Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind Tickets - Heidelberg, TIKK im Karlstorbahnhof

Event-Datum
Samstag, den 04. November 2017
Beginn: 19:00 Uhr
Event-Ort
Am Karlstor 1,
69117 Heidelberg
Sonstige Ticket-Info
Veranstalter: Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. (Kontakt)

Der ermäßigte Eintrittspreis kann nur in Verbindung mit einem gültigen Ermäßigungsberechtigungsnachweis (z. B. Studierendenausweis) gewährt werden. Dieser Nachweis muss unaufgefordert mit der Eintrittskarte beim Einlass vorgelegt werden. Wird er dies nicht, muss der Differenzbetrag zum regulären VVK-Preis in Höhe von € 4,40 an der Abendkasse nachgezahlt werden.
Ermäßigung wird gewährt für: Studierende, SchülerInnen, Auszbildende, FSJ/FÖJ, Erwerbslose, Heidelberg-Pass.
Bei Schwerbehinderten mit Ausweis (mit dem Zeichen B) ist die Begleitperson frei.
Bitte vorher beim Veranstalter anmelden.(Mehr Info)
Ticketpreise
ab 13,10 EUR und Ermäßigungen
Weitersagen und mit Freunden teilen

Der Frieden - Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind

Bild: Der Frieden - Fantastische Käfer und wo sie zu finden sind
THEATERTAGE 2017 – 20. HEIDELBERGER THEATERPREIS / Wettbewerb

Cammerspiele Leipzig
nach Aristophanes

Auf der Welt herrscht Krieg. Nun ja, in Europa. Na gut, in Griechenland. Selbst die Götter haben den Olymp wegen des Kriegslärms verlassen und der personifizierte Krieg hat den Frieden in ein tiefes Loch gesperrt.

Trygaios, ein Weinbauer aus Athen, unzufrieden mit dem herrschenden Krieg, lässt nichts unversucht, um in den Olymp zu kommen und dem Ganzen ein Ende zu setzen. Nachdem er weder mit Bohnenranken, noch über einen hohen Turm in den
Olymp gelangt, mästet er einen riesigen Mistkäfer, seinen ganz persönlichen Pegasus. Auf diesem will er auf den Olymp gelangen, Zeus zur Rede stellen und den Frieden in seinem Land wieder herstellen. Ganz uneigennützig versteht sich. Wäre da nur nicht die Sache mit Hermes und dem Zentauren und dem ständig nach dem nächsten Donnerbalken suchende Mistkäfer. Es könnte alles so einfach sein, aber vielleicht ist es sogar noch viel einfacher, wenn man nur den Krieg überlisten, Hermes bestechen und den Frieden beschnüffeln könnte. Aber vielleicht ist Krieg doch besser als Frieden… Und wer erzählt Sybille endlich die Geschichte vom glatten Igel? Also auf zum Olymp ihr Abenteurer, Toren und funkeläugigen Affen, ihr die ihr nach überreifem Frieden lechzt!

„Absurdität in Perfektion“
Leipziger Volkszeitung, 25.02.2017

Spiel: Anuschka Jokisch, Eric Schellenberger, David Wolfrum, Karsten Zahn
Musik: Johannes Golchert und Bettina Debora Otto
Regie: Dorothea Wagner
Dramaturgie: Martin Philipp Graf
Bühne und Kostüm: Lisa-Maria Totzke und Marek Bernacki
Illustrationen: Emma Ludwig
Assistenz: Kristina Haberland

www.cammerspiele.de
www.facebook.com/CammerspieleLeipzig
Bild: Kulturhaus Karlstorbahnhof

Mainstream fehl am Platz!
Wer auf der Suche nach der großen Prominenz und den üblichen Hollywood-Dramen ist, der ist hier definitiv an der falschen Adresse.
Denn alles was Mainstream ist, kann im sonst so breit gefächerten Programm des Karlstorbahnhofes vergeblich gesucht werden.

Mit einem immer neuen Angebot an Konzerten, Partys, Literatur, Kabarett, Comedy und Theater hat sich die einzigartige Location in die Herzen der Heidelberger gespielt und sich sowohl national als auch international einen Ruf als angesehene Veranstaltungs-Adresse gesichert.

Schon mehrfach wurde das Kulturzentrum Karlstorbahnhof in Heidelberg zum Gewinner des bundesweiten Spielstättenprogrammpreises gekürt. Und das, obwohl der Karlstorbahnhof erst seit 1995 geöffnet hat und damit eines der jüngsten soziokulturellen Zentren in Deutschland ist.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude beherbergt einen großen Konzertsaal, einen Theatersaal, kleinere Räume und einen Kinosaal. Hier gibt es genug Platz für kleine und große Veranstaltungen die bei einem immer bunten Publikum für Begeisterung sorgen.

Das erlesene, vielfältige Angebot macht diese Spielstätte zu etwas ganz besonderem.

TIKK im Karlstorbahnhof, Heidelberg